UNSERE ZUKUNFT

Selber denken und verantwortlich handeln. Lasst uns nachhaltig etwas bewegen!


#141

Klima: Peak Food

in News 06.05.2013 23:52
von Jonas • 615 Beiträge

White House warned on imminent Arctic ice death spiral

National security officials worried by rapid loss of Arctic summer sea ice overlook threat of permanent global food shortages

...

US national security officials have taken an increasing interest in the destabilising impact of climate change. In February this year, the US Department of Defense (DoD) released its new Climate Change Adaptation Roadmap, which noted that global warming will have:

"... significant geopolitical impacts around the world, contributing to greater competition for more limited and critical life-sustaining resources like food and water."

...

http://www.guardian.co.uk/environment/ea...ce-death-spiral

(siehe auch Klima (7) )

nach oben springen

#142

Klima: 1199 neue Kohlekraftwerke geplant ...

in News 08.05.2013 10:42
von Jonas • 615 Beiträge

(Der Artikel zeigt auch woher die Gelder kommen sowie die Exportländer).

Yang and Cui (2012) have written a carefully researched Paper detailing the funding and increased use of coal likely over the next decade. They show that growing demand for and use of coal seems assured by availability of funding, much of it on concessional terms, to build 1,199 new coal burning power plants. None of these new plants includes carbon capture and sequestration in their design because present technology is prohibitively expensive to use. Consequently all will emit carbon dioxide (CO2) to the atmosphere, accelerating growth in its concentration and global warming.

It is not known how many of these power plants (some may) include flue scrubbers able to effectively prevent aerosol emissions but it seems likely that their operation could significantly increase aerosol pollution. Of concern is that aerosol emissions could result in soot deposits on ice and frozen land surfaces, increasing absorption of solar energy and speeding up melting. This would result in speedier loss of albedo and carbon emissions from degrading permafrost and rise in average global sea level.

...


http://www.skepticalscience.com/whos-paying-for-gw.html

nach oben springen

#143

RE: Klima: 1199 neue Kohlekraftwerke geplant ...

in News 08.05.2013 12:41
von Jonas • 615 Beiträge

PS: Es gibt natürlich auch gute Nachrichten:

es wird viel in erneuerbare Energien investiert (momentan fast 300 Mrd US$ pro Jahr, siehe Bild),

Aber: die fossile Industrie investierte z.B. allein in 2012
674 Mrd US$ in die Erschliessung neuer Quellen/Abbaugebiete ...
http://www.skepticalscience.com/Leave-it...ground_IPS.html

Falls doch noch ernsthafte Limitierungen beschlossen werden sollen (???), so werden diese Investitionen und Überbilanzierung der Reserven zu einem gewaltigen Crash an den weltweiten Börsen führen, das besorgt inzwischen auch die konservativen Investoren, die langsam aber sicher mitbekommen, dass sie in einer Zwickmühle sind: Crash wegen Überbewertung oder Zerstörung der Wirtschaft als Ganzes durch das Klima.
Klarerweise ist der Crash wirtschaftlich harmloser, weil er nur einen Teil der Wirtschaft real betrifft, andere Teile durchaus aber auch indirekt und bei Öl/Kohle/Gas-Sparmassnehmen auch in Form einer schrumpfenden Wirtschaft. Es steht zu befürchten, dass sich die Investoren für die kurzfristige Rettung ihrer "Werte" und des "Wachstums" und damit für die langfristige Vernichtung der industriellen Zivilisation entscheiden, nicht zuletzt weil wir wohlhabenden Verbraucher uns nicht radikal genug umorientieren und unsere Renteninvestitionen gesichert sehen wollen, unsere Häuser abbezahlen müssen, unsere Autos finanzieren, unsere Urlaubsflüge bezahlen, usw. usw.

nach oben springen

#144

Klima: Katherine Richardson on "Planetary Boundaries"

in News 09.05.2013 03:14
von Jonas • 615 Beiträge

Anlässlich der Präsentation von
"State of the world 2013: Is Sustainability still possible"

Vortrag (Video):
http://www.worldwatch-europe.org/node/177

---
Leider ist vieles von dem was ich poste Englisch.
Das wird auch so bleiben, weil in dieser Sprache die Musik spielt.

nach oben springen

#145

Klima: Menschengemachter Klimawandel ist wissenschaftlicher Konsens (12000 wiss. Papers untersucht)

in News 16.05.2013 12:09
von Jonas • 615 Beiträge

Neue Studie über 12000 wissenschaftliche Veröffentlichungen zum Klimawandel:
Bestätigung: der menschengemachte Klimawandel ist wissenschaftlicher Konsens
.

http://www.skepticalscience.com/97-perce...et-al-2013.html


---
Wissenschaftlicher Leitfaden zur Klimaskepsis:
http://www.skepticalscience.com/docs/Gui...cism_German.pdf
---
http://www.skepticalscience.com

nach oben springen

#146

Klima: Jugendliche fordern ökologisches Umdenken (die Haupt-Betroffenen ...)

in News 19.05.2013 23:20
von Jonas • 615 Beiträge

Sie verstehen sich als Klimabotschafter. Als solche traten 160 Jugendliche von der Initiative youthinkgreen in den vergangenen zehn Tagen in Berlin auf. Nach zahlreichen Workshops, Diskussionsrunden und Happenings endet der Weltjugend-Nachhaltigkeitsgipfel am morgigen Pfingstmontag. Zeit für eine Rückschau.


http://www.klimaretter.info/umwelt/hinte...ltigkeitsgipfel
---
Ich selber werde vermutlich schon tot sein, wenn es richtig ernst wird mit dem Klimawandel. Es wird Zeit, dass uns Älteren von den Hauptbetroffenen auf die Finger gehauen wird.

nach oben springen

#147

RE: Klima: Jugendliche fordern ökologisches Umdenken (die Haupt-Betroffenen ...)

in News 21.05.2013 08:50
von Lisadill • 744 Beiträge

Zitat von Jonas im Beitrag #146
Sie verstehen sich als Klimabotschafter. Als solche traten 160 Jugendliche von der Initiative youthinkgreen in den vergangenen zehn Tagen in Berlin auf. Nach zahlreichen Workshops, Diskussionsrunden und Happenings endet der Weltjugend-Nachhaltigkeitsgipfel am morgigen Pfingstmontag. Zeit für eine Rückschau.


http://www.klimaretter.info/umwelt/hinte...ltigkeitsgipfel
---
Ich selber werde vermutlich schon tot sein, wenn es richtig ernst wird mit dem Klimawandel. Es wird Zeit, dass uns Älteren von den Hauptbetroffenen auf die Finger gehauen wird.



http://www.youtube.com/watch?v=3HEOrvKv9H4


zuletzt bearbeitet 21.05.2013 10:49 | nach oben springen

#148

Klimawissenschaft ist im Konsens, öffentliche Meinung ist durch Öl/Kohle/Gas-Lobbying verwirrt

in News 21.05.2013 10:47
von Jonas • 615 Beiträge

Klimawissenschaft ist im Konsens, öffentliche Meinung ist durch Öl/Kohle/Gas-Lobbying verwirrt
http://www.skepticalscience.com/Help-clo...cial-media.html

nach oben springen

#149

Klima: Der Jetstream

in News 26.05.2013 12:47
von Jonas • 615 Beiträge

Ausführlicher Artikel auf SkS (27 Seiten, wenn man es als PDF speichert):

http://www.skepticalscience.com/jetstream-guide.html

nach oben springen

#150

Klima: 99 Einzeiler um Klimaskeptikern zu antworten

in News 27.05.2013 00:15
von Jonas • 615 Beiträge
nach oben springen

#151

Klima: Plan von Stanford University und Cornell University zur postfossilen Zukunft von New York State

in News 30.05.2013 03:09
von Jonas • 615 Beiträge

Der Artikel ist vollgestopft mit Informationen zu neueren Forschungsergebnissen,
Kosten/Risiko-Berechnungen, ... und 30 Referenzen zu Studien und wissenschaftlichen Artikeln.

"
An in-depth look at Stanford and Cornell's 100 percent alternative energy road map for New York state.
...
'All weather events are now influenced by climate change because all weather now develops in a different environment than before.'
"

http://www.truth-out.org/news/item/16540...k-state-by-2050


zuletzt bearbeitet 30.05.2013 10:32 | nach oben springen

#152

Klima: James Hansen (ehem. NASA) für amerikanische Zentrumspartei

in News 01.06.2013 17:33
von Jonas • 615 Beiträge

Das sei ein Weg die Carbon-Quellensteuer (die komplett an die Bürger zurück geht), einzuführen.
http://www.columbia.edu/~jeh1/mailings/2...ericanParty.pdf

nach oben springen

#153

Klima: Video-Vortrag: Richard Alley über Gletscher/Schelf im Allgemeinen und in der West-Antarktis im Besonderen

in News 02.06.2013 14:35
von Jonas • 615 Beiträge

Am Anfang Allgemeinwissen, dann immer interessanter, bis hin zu schockierend
(wobei es sich nicht um abgesicherte Ergebnisse handelt, sondern um Work in Progress,
ein Bericht eines Forschers an andere Forscher):

http://www.youtube.com/watch?feature=pla...d&v=o4oMsfa_30Q

nach oben springen

#154

Klima: 400ppm

in News 02.06.2013 22:59
von Jonas • 615 Beiträge

"The last time carbon dioxide concentrations were around 400ppm: a snapshot from Arctic Siberia
...

it is estimated that the collapse of the West Antarctica and Greenland ice-sheets would lead to getting on for fourteen metres of sea-level rise over a number of centuries. The results of the studies discussed above show that such events are compatible with a world in which the atmosphere contains ~400ppm of carbon dioxide. How, then, will Marine Isotope Stage 1 (the current interglacial) pan out? It's up to us to decide that one."


http://www.skepticalscience.com/pliocene-snapshot.html

---

(und von den 14m ca. 3m eher schneller als gedacht, falls sich die These von Richard Alley (siehe Video oben) erhärtet).


zuletzt bearbeitet 02.06.2013 23:01 | nach oben springen

#155

Klima: Rahmstorf: Hochwasser und Klima

in News 06.06.2013 03:17
von Jonas • 615 Beiträge

"... Es gibt aber einen einfachen physikalischen Grund, in einem wärmeren Klima stärkere Extremniederschläge zu erwarten: wärmere Luft kann mehr Feuchtigkeit aufnehmen. Eine Folge der Clausius-Clapeyron-Gleichung – pro Grad Erwärmung kann 7% mehr Wasserdampf aufgenommen werden, bis die Luft gesättigt ist. Tatsächlich zeigen die Messdaten eine Zunahme des mittleren Wasserdampfgehalts der Atmosphäre um 4% seit den 1970ern - seither ist die globale Temperatur um 0,6 °C gestiegen. ..."

http://www.scilogs.de/wblogs/blog/klimal...asser-und-klima

Eigenes Bild: Isar am 4.6.2013 (normalerweise grillen die Leute da im Flussbett, um diese Jahreszeit ...)


zuletzt bearbeitet 06.06.2013 03:31 | nach oben springen

#156

Klima: Der Klimawandel geht leider weiter

in News 06.06.2013 10:58
von Jonas • 615 Beiträge

Die niedrigen Mai-Temperaturen lassen bei manchem die Frage aufkommen:
hat der Klimawandel schon aufgehört?

Das Gegenteil ist leider der Fall, der Klimawandel geht leider weiter:
- die Erwärmung geht nur momentan mehr in die Ozeane als in die Atmosphäre (siehe Graphik unten)
- Jetstream und Arktische Oszillation verändern sich und begünstigen langfristige Wetterlagen (siehe Graphik unten)
- der Jetstream wird schwächer und "welliger": mehr kalte Luft im Süden, mehr warme im Norden (siehe Graphik unten)
- Mehr Wärme heisst: es dauert länger, bis die Luft mit Wasserdampf gesättigt ist, aber wenn es dann schliesslich regnet, dann umso heftiger: "Eine Folge der Clausius-Clapeyron-Gleichung – pro Grad Erwärmung kann 7% mehr Wasserdampf aufgenommen werden, bis die Luft gesättigt ist. Tatsächlich zeigen die Messdaten eine Zunahme des mittleren Wasserdampfgehalts der Atmosphäre um 4% seit den 1970ern - seither ist die globale Temperatur um 0,6 °C gestiegen." (Prof. Stefan Rahmstorf: http://www.scilogs.de/wblogs/blog/klimal...ismen/2013-06-0...

Das ist eine langsame Entwicklung, die man mit langfristigen weltweiten Messungen und Statistik beobachten muss: während es hier kalt war, war es in Ost-Europa ungewöhnlich warm (z.B. Helsinki knapp 30 Grad ...). Das statistische Mittel muss dabei mindestens über 11 Jahre (mittlere Dauer der zyklischen Intensitätsschwankung der Sonne) genommen werden und auch El Nino/La Nina (halb-periodisch zwischen warm/kalt wechselnde Strömung im Pazifik = ENSO) und Vulkane (abkühlende Wirkung) müssen berücksichtigt werden (siehe Graphik unten): eine einzelne/r oder lokale/r Überflutung, Dürre, Tornado, warmer Sommer, lauer Winter ... ist für sich genommen kein Beleg für den Klimawandel, ebenso wenig wie ein harter Winter oder verregneter Mai die jahrzehntelange Forschung widerlegt (im Gegenteil passt das leider auch gut in die Vorhersage der Klimamodelle, siehe unten), aber die weltweite statistische Häufung der Extreme stimmt leider gut mit den Messungen, physikalischen Erklärungen, Modellen und Prognosen der weltweiten Klimaforscher überein (siehe Graphik unten).

Leider werden also Wetterextreme und Überschwemmungen auch weiterhin die Menschheit und insbesondere die Landwirtschaft beeinflussen, siehe z.B. den Artikel in der SZ über die Folgen der Überflutungen für die Bauern ( http://www.sueddeutsche.de/bayern/landwi...eiden-1.1689261 )

Hoffen wir also, dass die internationalen Bemühungen, den Klimawandel einzudämmen, von Erfolg gekrönt sind.

---


Bild: Wohin geht die Klimaerwärmung ( http://www.skepticalscience.com/graphics.php?g=65 )
---


Bild: Auswirkung Jet-Stream (Quelle: http://www.skepticalscience.com/jetstream-guide.html )
---


Bild: Erwärmung, Berücksichtigung der Einflüsse ( http://www.skepticalscience.com/graphics.php?g=52 )
---


Bild: Statistische Zunahme der weltweiten Wetterextreme
(NASA: http://www.giss.nasa.gov/research/briefs/hansen_17/ )


zuletzt bearbeitet 09.06.2013 22:58 | nach oben springen

#157

Klima: Mai kühl bei uns, aber: 51 Grad in Pakistan ...

in News 07.06.2013 01:56
von Jonas • 615 Beiträge

... Pakistan in recent weeks has suffered its most severe heat wave in decades, with temperatures reaching as high as 51 degrees Celsius (124 Farenheit) on May 19 in Larkana, a city of two million people in southern Sindh province. This was the highest temperature for that month recorded there since 1998, when the mercury had peaked at almost 53 Celsius (127 Fahrenheit).

Lahore, Punjab province’s capital of about 15 million population, was the hottest city in the country on May 24 at 47.4 Celsius (117 Fahrenheit), hotter than any May since 1954.

Such extreme temperatures – which are becoming more common as a result of climate change - are an enormous health threat. They also make almost every function of daily life a nearly intolerable struggle – including, for millions, trying to earn a daily living.

...


http://www.trust.org/item/20130604105605-6fcrq
---
Unsere mittel-eurozentrische Sicht auf das Klima ist ... bestenfalls egozentrisch.

nach oben springen

#158

Klima: Amazonas Kohlenstoffbilanz

in News 09.06.2013 22:58
von Jonas • 615 Beiträge

... "Mit der Studie im Amazonas konnten die Forscher zeigen, dass Lignin auch für aquatische Organismen ein gefundenes Fressen ist und nur ein kleiner Anteil der Primärproduktion des riesigen Amazonas tatsächlich ins Meer gelangt", hieß es beim Max-Planck-Institut. Die Kohlenstoffbilanz des Amazonas sei damit wohl fast ausgeglichen. Das heißt, er gibt fast ebenso viel Kohlenstoff ab, wie er aufnimmt.


http://www.klimaretter.info/forschung/na...fbilanz-geloest

nach oben springen

#159

Klima: Treibhaus-Folgen teuerer als gedacht

in News 11.06.2013 12:42
von Jonas • 615 Beiträge

Treibhaus-Folgen: Teurer als gedacht

14 Dollar: Um diesen Betrag musste das Energieministerium in Washington die gesellschaftlichen Folgekosten pro ausgestoßener Tonne CO2 in den USA nach oben korrigieren. Bis vor kurzem berechnete das Ministerium die Folgekosten für den Ausstoß von Kohlendioxid noch auf Grundlage eines Richtwerts von 22 Dollar pro ausgestoßener Tonne CO2. Jetzt werden 36 Dollar veranschlagt, wie die Wiener Nachrichtenagentur PTE mitteilte. Bei dem Betrag handelt es sich um einen Schätzwert, den die US-Regierungsbehörden erstmals im Jahr 2010 beziffert hatten.

...


http://www.klimaretter.info/politik/nach...rer-als-gedacht

---
Und es gibt noch weit höhere Schätzungen ...

nach oben springen

#160

Klima: CCS (Carbon Capture and Storage) ist nicht die Lösung

in News 12.06.2013 12:26
von Jonas • 615 Beiträge

http://www.skepticalscience.com/MissbyMyles.html

"Summary/Index

This is a very long post, so here is a clickable summary.

A good starting framework, then... Allen's diagnosis is clear and his framing of targets in terms of cumulative emissions is unabiguous. But his prescription is flawed.

Politics There is no reason to assume a fixed emissions cap schedule would be easier to sell to the public than a carbon tax. Caps would produce greater certainty of longer-term emission reductions at the cost of uncertain economic consequences.

Economics (i): Efficiency Imposing emissions caps without allowing trading through brokers would be very inefficient. It is not clear whether Allen supports or opposes trading.

Economics (ii) Innovation by fiat? Prescribing one form of technology as the principle solution is risky. Nobody can predict how technology will evolve and what problems may emerge in future.

Economics (iii): The information conveyed by prices The cost of one technology should not be used as a basis for carbon pricing. There is a wide range of mitigation options, with highly variable prices, all with variable and uncertain potential to contribute to solutions. Experience in British Columbia shows that even a modest carbon tax can reduce emissions significantly without harming the economy.

Scaling it up to climate relevance Even promoters of aggressive deployment of carbon capture and storage (CCS) do not envision it as more than a partial contribution to mitigating climate change by 2050.

Timing and feasibility The mass of the CO2 to be sequestered is about double the mass of the fossil fuels themselves. To develop a new industry, from scratch, to capture, transport and dispose of these quantities will involve vast amounts of capital and many decades, even if it were technically possible.

Hazards The magnitude of the CO2 to be sequestered in the subsurface is such that environmental risks from leakage, aquifer contamination and induced earthquakes are likely to be much larger than those from the already contentious shale gas industry. Getting public licence for CCS projects in inhabited areas is likely to be very difficult and time consuming.

Summing up The climate crisis is so vast that we need to throw everything we have at it. Claiming that any single technology will solve the problem can lead to complacency that the fix is simple. It isn't.

..."


http://www.skepticalscience.com/MissbyMyles.html


zuletzt bearbeitet 12.06.2013 12:27 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: manuela
Forum Statistiken
Das Forum hat 1058 Themen und 5119 Beiträge.

Besucherrekord: 800 Benutzer (29.03.2015 23:04).