UNSERE ZUKUNFT

Selber denken und verantwortlich handeln. Lasst uns nachhaltig etwas bewegen!


#21

RE: Zukunfts-Forum?

in Unsere Zukunft 10.02.2011 17:41
von TeufelimExil • 60 Beiträge

Seltsame Gedanken, hw.

1. Hat Utopia nichts bewirkt. Hat seit Bestehen ein einziger Partner einen Schritt Richtung grün gemacht? In 4 Jahren? Die Partner ordern Utopia als Werbemassnahme, solange sie es brauchen, und gehen wieder. Es handelt sich also um eine gescheiterte und daher auch tote Plattform. Vielleicht 50 Leute schreiben dort Content, meinetwegen 100. Was von der Redaktion kommt, ist abgekupfert und oberflächlich. Der Einkaufsratgeber ein Witz. 45000 User? Wo? Wenn also das Ziel war, Greenwashingkonsum zu fördern und Konsumenten abzugreifen, Ziel erreicht. War das Ziel, grüne Konsumenten zu vernetzen und zu stärken, eine grüne Community aufzubauen, Ziel verfehlt. Kein Wunder, hierarchischer Aufbau, Frontalunterricht, so wird das nix, sagt die Redaktion ja sogar selbst.

2. Hier kann keine Content-Diktatur der Redaktion entstehen, weil es keine Redaktion gibt. Also kann es auch keine Zensurwelle gegen Kritiker geben. Problem gelöst.

@Streben nach Effektivität: Aber doch bitte nicht so wie Utopia?

Knüpfen von Kontakten, öffentliche Veranstaltungen, öffentlichkeitswirksame Auftritte - all das hat mich stets befremdet. Nicht nur Reden statt Handeln, sondern Reden als Handeln verkaufen. Übel, finde ich.

Ich erhoffe mir hier einfach nur Platz für Fragen und Antworten, und vor allem, alle sind auf Augenhöhe. Wenn dies der Platz wird, wo man lesen kann, was auf Utopia gelöscht wird, dann reicht mir das schon.

Machen wir es uns doch ganz einfach: Nehmen wir Utopia als Steinbruch und hängen hier dran, was dort nicht geht.

nach oben springen

#22

RE: Zukunfts-Forum?

in Unsere Zukunft 10.02.2011 18:43
von hwneumann • 6 Beiträge

Na, dann ist doch alles prima, ExilTeufel, und ich frage mich, was Du jemals bei Utopia gewollt hast (außer wahrscheinlich =>meckern ?). Keiner muss das gut finden. Ich trete doch nicht in die CDU ein, um das kommunistische Manigest durchzudrücken ;-))

@Andre: Das im-Kreise-drehen in Sachen "Was ist Weltverbesserung..." usw. erspare ich mir mal. Aber eins ist ja wirklich sehr bezeichnend:

Zitat von André Henze
[quote="hwneumann"]
... Und natürlich stimmt es, denn erst die Beleidigung des Intellekts der Community-Mitglieder durch das Herunterleiern von PR-Blabla durch Ikea und das Utopia-Community Management führte zur »Polemik« eben jener Mitglieder. ...



Wie bitte? IKEA ist Schuld, dass man leider ausfallend werden musste...?
Ich z.B. muss mich also Dir gegenüber so verhalten, wie Du es erwartest, und falls nicht, dann brätst Du mir mit vollem Recht eins über?

Besser kann man Totalitarismus nicht beschreiben. Und ich dachte, diesen ungkücklichen 70-er-Jahre-Sermon hätten wir so langsam mal überwunden...

*Erklärungen* sind keine *Entschuldigungen*, mein Lieber.

nach oben springen

#23

RE: Zukunfts-Forum?

in Unsere Zukunft 10.02.2011 20:03
von André Henze • 110 Beiträge

@hans-werner neumann
IKEA ist nicht Schuld daran, dass man ausfallend werden musste. Ich kann nicht nachvollziehen ob man es wurde. Vielleicht wurden diese Stellen ja gelöscht, als Begründung für die Löschungen wurde jedenfalls »Polemik« angegeben, soweit ich es nachvollziehen kann.
Mir ist es ehrlich gesagt reichlich egal mit welchen argumentativen Mitteln die Utopia AG sich zu rechtfertigen sucht, weiß ich doch aus eigener Erfahrung, dass sie sich im Managen der Community nicht an die eigenen Spielregeln hält.

Mir fehlt jedes Verständnis für Deine Gewalt-Metapher, welche Du mit meiner Person verbindest. Vielleicht nur ein sehr unglückliches Beispiel deinerseits.
Totalitarismus solltest Du noch mal nachschlagen.

Du hast keine meiner Fragen beantwortet, diese waren ein Dialogangebot, auf dass Du selbstredend nicht eingehen musst.

Wofür sollte ich mich entschuldigen?

Ich bin nicht »Dein Lieber«. Respektvoller Umgang funktioniert in zwei Richtungen (womit wir wieder bei der IKEA-PR wären).


Freiheit & Glück

zuletzt bearbeitet 10.02.2011 20:04 | nach oben springen

#24

RE: Zukunfts-Forum?

in Unsere Zukunft 10.02.2011 20:04
von Christina • 331 Beiträge

Hallo Hans-Werner,

"Wie bitte? IKEA ist Schuld, dass man leider ausfallend werden musste...?"

Wer hat das denn gesagt???

Ikea hat den Dialog mit der Utopia-Community /potentielle Kunden gesucht = IKEA-Unternehmensprofil
Wunderbar.

Die User haben das interessiert aufgenommen und begonnen, das Engagement seitens Ikea in Sachen Nachhaltigkeit zu hinterfragen.
Ikea ist in den Dialog mit der Community gekommen.
Soweit immer noch prima.

Was passierte dann?

Die Fragen, Nachfragen wurden kritischer, ungeduldiger, hartnäckiger,
weil vieles an Ikea offensichtlich gar überhaupt nicht so nachhaltig ist, wie es hübsch dargestellt wird...

Anstatt Ikea antworten zu lassen, übernimmt die Utopia-Redaktion immer häufiger und antwortet auf Fragen,
die an Ikea gerichtet sind.

Das kann nicht gutgehen.

Sinn und zweck des Angebots Unternehmensdialog werden so ausgehebelt.

Was dann passierte und passiert in Sachen Sperrungen und Löschungen ist ja bekannt....

nach oben springen

#25

RE: Zukunfts-Forum?

in Unsere Zukunft 10.02.2011 20:09
von Regina • 116 Beiträge

"Das Schlimmste an dieser Sache ist meiner Meinung nach, dass keine/r von Euch jemals die Chuzpe haben wird, zuzugeben, dass diese Forum ein Schuss in den Ofen war, und nach Utopia zurückzukehren."
Was ist das für ein Schwachsinn, HW?
(Sorry, ich fühle mich gerade so frei, es so offen zu schreiben...)
Bislang ist außer von den Gesperrten noch keiner überhaupt weg von Utopia...und da unkst Du schon über reuevolle Wiederkehr?

nach oben springen

#26

RE: Zukunfts-Forum?

in Unsere Zukunft 10.02.2011 20:35
von Anke • 287 Beiträge

Zitat von Regina
"Bislang ist außer von den Gesperrten noch keiner überhaupt weg von Utopia...und da unkst Du schon über reuevolle Wiederkehr?



Doch ich habe mich ganz bewusst löschen lassen, weil mir die Ausrichtung und Art und Weise von Utopia auf den Sack ging.
Und ich bin ganz sicher nicht zurück gekehrt!

nach oben springen

#27

Mal ganz was Anderes: ......

in Unsere Zukunft 10.02.2011 20:43
von Nadeshda (gelöscht)
avatar

Hallo! Ich habe mich jetzt gerade hier registriert, weil ich sonst hier nicht schreiben kann...eigentlich möchte ich mich nämlich nicht in noch ein weiteres Forum einbringen ....

Vorab: Ich freue mich, dass nach den Ereignissen auf Utopia sich nicht Alle in alle Winde zerstreuen, sondern das Bedürfnis besteht, eine andere, freiere, ehrlichere Plattform zu schaffen .... Ich denke aber, dass diese hier jetzt nur das Ergebnis des Vertreibung von Utopia bzw. der Enttäuschung über dieses Portal ist und dass dieser Hype, jetzt alles "ganz anders" machen zu wollen, nicht so lange anhalten wird. Ich gehe ja mit HWNeumann selten bis nie konform, aber auch ich glaube, dass das Thema "Utopia" wirklich auf Dauer zum Gähnen langweilig ist, zumal es schon andere blogs gibt, die die Entwicklung dieses Portals aufmerksam seit längerem beobachten und kommentieren.

Wenn aber Utopia nicht wirklich das Wichtigste hier sein soll, sondern all die anderen Themen, die sich in der Forums-Übersicht finden, warum dann die Gründung eines NEUEN Portals, wenn es doch andere bestehende gibt, die man verstärken und beleben könnte?

Nach der ersten grossen Löschungswelle auf Utopia sind viele Utopisten in ein geschlossenes Forum gewechselt bzw. haben dort eine Herzens-Heimat gefunden...www.wasserunderde.de
Hier werden - wenn auch zur Zeit nicht so wirklich lebhaft - alle Themen im Bereich Klimaschutz, Nachhaltigkeit, ökorrektes Leben etc. diskutiert, kann man sich Anregungen, Informationen, Inspirationen holen, sich austauschen und sich auch mal privater unterhalten... Ich mache jetzt wirklich Werbung für wasserunderde, weil da Leute zusammenkommen, die sich überwiegend wirklich mögen, freundschaftlich miteinander umgehen, teilweise extrem profundes Wissen haben und teilen und das Ganze in geschützter Atmosphäre stattfindet.

Ich weiß nicht, ob hier alle so viel Wert darauf legen, dass das Forum öffentlich ist? Ich tu´s nicht - da reicht mir dann Utopia - , weil ich z.B. mit meinem Klarnamen nie in einem öffentlichen Forum auftreten würde.

Ich glaube, dass angesichts der unglaublichen Anzahl von Blogs und Portalen im Netz auch dieses Portal sehr schnell möglicherweise zwar eine feste, aber sehr kleine Anzahl von Lesern haben wird und es zu wirklichem Austausch und Offenheit nicht in dem Maße kommen wird, wie ich es mir wünschen würde....Bedeutung wird es auch nicht großartig erlangen können, denn dann wird es richtig aufwendig und wahrscheinlich auch kostenträchtig.

Ich hoffe, dass ich nicht mißverstanden werde.... ich will nicht Pessimismus verbreiten. Aber ich fände es toll, wenn vielleicht ein paar Leute, die sich hier eingefunden haben, Lust hätten, bei wasserunderde einzusteigen und wir dort vielleicht neue Mitmacher/innen hätten.

So, mehr will ich jetzt nicht schreiben..... sind ja auch einige Leute hier, die Mitglied bei wasserunderde sind.

Schönen Abend Allen,
Nadeshda

P.S.: Regina schrieb gerade @HWNeumann: "Bislang ist außer von den Gesperrten noch keiner überhaupt weg von Utopia...und da unkst Du schon über reuevolle Wiederkehr?"
Ich nehme an, dass sie dann bald dauerhaft unfreiwillig weg sein könnten ....Wenn hier so richtig öffentlich über Utopia abgelästert wird (und sicherlich von dort mitgelesen wird), gibt es die schönsten Gründe, die Schreiber zu sperren..... ist Euch das klar?

nach oben springen

#28

RE: Mal ganz was Anderes: ......

in Unsere Zukunft 10.02.2011 20:56
von Regina • 116 Beiträge

"Ich nehme an, dass sie dann bald dauerhaft unfreiwillig weg sein könnten ....Wenn hier so richtig öffentlich über Utopia abgelästert wird (und sicherlich von dort mitgelesen wird), gibt es die schönsten Gründe, die Schreiber zu sperren..... ist Euch das klar?"

Ich schreibe auch bei Utopia grundsätzlich was ich denke, dazu muß ich auf kein anderes Forum ausweichen.
Wenn ich deshalb gesperrt werden ist der Verlust doch gleich gemessen...

Und zum öffentlich Ablästern bin ich eigentlich gar nicht hier hergekommen...zugegegebenermaßen aber auch nicht grundsätzlich abgeneigt.

nach oben springen

#29

RE: Mal ganz was Anderes: ......

in Unsere Zukunft 10.02.2011 21:06
von André Henze • 110 Beiträge

@Nadeshda
Ich mag das Wasser und Erde-Portal sehr, das einzige was mich daran stört, ist gerade, dass es ein geschlossenes Forum ist. Welche anderen Foren zu den Themen Umwelt und Nachhaltigkeit kennst Du denn noch Nadeshda?
Grundsätzlich kann ich mir vorstellen, dass man derlei Aktionismus bündeln kann. Doch wo sind die anderen?
Bioboard ist mir zu sehr fixiert auf Naturschutz.
Gleiches gilt für das Bio-Öko-Forum, wo Du, glaube ich, auch dabei bist.


Freiheit & Glück

nach oben springen

#30

RE: Mal ganz was Anderes: ......

in Unsere Zukunft 10.02.2011 21:07
von Nadeshda (gelöscht)
avatar

Liebe Regina,
ich schreibe ebenfalls immer, was ich denke....ich schreibe allerdings nicht alles, was ich denke.
Die Utopia-Macher können gut auf mich verzichten und ich brauche Utopia nicht...ich hab´s nur angemerkt, weil ich glaube, dass es nicht von ungefähr ist, dass HWNeumann sich hier direkt eingefunden hat und diskutiert....und vielleicht wollen einige hier ja doch auch Utopia nicht missen.
Aber ich bin grundsätzlich eher mißtrauisch .... geworden durch Erfahrung. Vielleicht auch deshalb die Ausführungen zu wasserunderde - da bedarf es dieser Vorsicht nicht.

nach oben springen

#31

RE: Mal ganz was Anderes: ......

in Unsere Zukunft 10.02.2011 21:22
von Jim Bob • 494 Beiträge

Zitat von Nadeshda
Hallo! Ich habe mich jetzt gerade hier registriert, weil ich sonst hier nicht schreiben kann...eigentlich möchte ich mich nämlich nicht in noch ein weiteres Forum einbringen ....



Hallo Nadeshda, hier muss man sich nicht registrieren, man kann auch unregistriert als Gast schreiben.


+++ Jim Bob ist Moderator des Forum unsere Zukunft +++

„Ich beschäftige mich nicht mit dem, was getan worden ist. Mich interessiert, was getan werden muss.“

Marie Curie

nach oben springen

#32

RE: Mal ganz was Anderes: ......

in Unsere Zukunft 10.02.2011 21:26
von Nadeshda (gelöscht)
avatar

Na jetzt bin ich aber da ....ich hatte da irgendwas (wahrscheinlich zu schnell) gelesen und gemeint, es ginge nicht anders... abgesehen davon mag ich Foren, wo man als komplett anonymer Gast schreiben kann, eher gar nicht - die werden meistens chaotisch, weil völlig unverbindlich....

nach oben springen

#33

RE: Mal ganz was Anderes: ......

in Unsere Zukunft 10.02.2011 21:38
von Anke • 287 Beiträge

Hallo Nadeshda,

das Hans-Werner hier nur Unfrieden stiften wollte ist mir vollkommen klar. Auch das er den einen oder anderen provozieren wollte. Ich denke auch, dass es gut sein könnte, dass Utowirrtia hier mitliest. Solln Sie doch. Können sie sich mal anschauen, wie es auch laufen kann!
Ich finde es toll hier und wie ich schon mehrfach geschrieben habe ist Utopia schon lange keine Option mehr für mich. Ich war auch im Wasser und Erde-Forum und im Natura-Forum und ich glaube noch in 3 oder 4 kleineren. Aber überall habe ich mich nicht so wohl gefühlt wie hier! Das lag unter anderem auch daran, dass ich dort nicht sooo eine Dynamik erlebt habe wie jetzt hier. Es sind einfach viele alte "Freunde" die ich hier wiedertreffe. Natürlich kann es gut sein, dass es nach der anfänglichen Euphorie auch hier ruhiger wird, aber wieso darüber nachdenken. Kann ich immer noch wenn es soweit sein sollte...

Vielleicht lässt Du Dich ja von uns anstecken und fühlst Dich hier wohl! Würde mich freuen

Einen lieben Gruß
Anke

nach oben springen

#34

RE: Mal ganz was Anderes: ......

in Unsere Zukunft 10.02.2011 22:02
von Nadeshda (gelöscht)
avatar

@Andre:
Bio-Öko-Forum kenne ich zwar, bin aber nicht dabei....wobei auch dieses ein Beispiel dafür ist, dass es bereits andere Foren gibt, die sich alle mit ähnlichen Themen beschäftigen.... und irgendwie auch alle gleich aussehen... siehe noch http://oekoportal.diskutieren.info/ , http://www.bioweb24.de/oekoforum/index.php (3 Mitglieder!) .... kenne die letzteren aber nicht

Warum stört Dich ein geschlossenes Forum?

@Anke:
Ihr müsst mich gar nicht anstecken....ich fühl´mich gerade wohl hier, zumal hier so viele Leute sind, die ich teils persönlich und/oder von WuE kenne bzw. bei Utopia sehr geschätzt habe.
Ich find´s auch schön, dass Du Dich hier so gut fühlst. Ich bin nur nicht sicher, wie lange die von Dir genannte Dynamik anhält. Im Moment ist sie ja eher nicht inhaltlich ausgerichtet, sondern mehr das grosse "Wiedersehens-Fest" ....
Ich habe für mich jedenfalls festgestellt, dass ich den verbindlichen Austausch in geschützten Räumen eher bevorzuge - außer wenn ich gerade mal das Bedürfnis habe, der (vermeintlich) ganzen Welt mitzuteilen, was ich zu sagen habe .

Freue mich aber dennoch, hier zu sein,
ebenfalls lieben Gruß von Essen nach Essen,
Nadeshda

nach oben springen

#35

Offenes vs. Geschlossenes Forum

in Unsere Zukunft 10.02.2011 22:32
von André Henze • 110 Beiträge

@Nadeshda
Ein Forum ist ein Ort sich auszutauschen. Ich tausche dort gern Wissen aus, d.h. ich stelle entweder selbst Fragen oder beantworte die anderer.
Das Forum ist für mich eine Sammlung von Wissen. Die für mich spannendsten Foren habe ich über Suchmaschinen gefunden.
Bei einem geschlossenen Forum ist das nicht möglich. Der Vorteil der Wissensbereicherung bleibt dadurch auf eine relativ kleine Gruppe von Nutzern beschränkt.
Das ist auch insofern kontraproduktiv, da die Anzahl der Mitglieder auch auf die Wahrscheinlichkeit einer Beantwortung der eigenen Fragen einwirkt.
Mehr Mitglieder = mehr potentielle Helfer.

Selbstverständlich kann ich auch den Wunsch nach Privatsphäre verstehen, das kann eben durch Anonymisierung, Private Messages, geschützte Räume und auch durch ein geschlossenes Forum geschehen.
Ich bräuchte diese Privatsphäre nur selten und nur temporär.


Freiheit & Glück

nach oben springen

#36

RE: Zukunfts-Forum?

in Unsere Zukunft 10.02.2011 23:01
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

LESEN, Christina, das bildet:

...denn erst die Beleidigung des Intellekts der Community-Mitglieder durch das Herunterleiern von PR-Blabla durch Ikea und das Utopia-Community Management führte zur »Polemik« eben jener Mitglieder. ...

nach oben springen

#37

RE: Zukunfts-Forum?

in Unsere Zukunft 10.02.2011 23:11
von André Henze • 110 Beiträge

Oh, da muss ich mich korrigieren Hans-Werner Neumann, das war lediglich meine Interpretation der Geschehnisse, sicher auch beruhend auf meinen Erfahrungnen mit Utopia.
Wenn Christina das berichtigte, dann weil sie es sicherlich besser weiss. Ich gucke nur noch sporadisch bei den Greenwashern vorbei und komme Dank der Löschungen nicht dazu, die korrekte Abfolge der Geschehnisse zu eruieren.


Freiheit & Glück

nach oben springen

#38

RE: Zukunfts-Forum?

in Unsere Zukunft 10.02.2011 23:32
von hawe
avatar

Weißt Du, Andre, das schwierige beim diskutieren mit Dir ist, dass Du absichtlich misszuverstehen scheinst. Und ich habe nunmal keine Lust, jedes Argument einzeln bis auf den letzten Buchstaben hin gerichtsfest zu machen. Du verstehst mich schon ganz gut, denke ich.

Ansonsten sieht man hier das ganze übliche Programm: "Hans-Werner ist gekommen, um Unruhe zu stiften", "Vorsicht, Utopia spioniert hier vielleicht...", demnächst stehe ich auf der Utopia-Gehaltsliste usw. usw. Alles wie gehabt, alles Blödsinn.

Glaubt's mir oder glaubt's mir nicht: Mir geht es um EUCH (die noch aktiven, die anderen wollen eh' nur Rache...). Weil ich weiß, wie leicht man empört und hoch erhobenen Hauptes hinausgeht, ein wunderbares Hochgefühl im Gepäck: "Jetzt zeigen wir denen mal, wie sowas *richtig* geht!!".

Nur ist dieser Effekt meist schnell verpufft, und dann? "Wer hinausgeht, muss auch wieder hereinkommen" heißt es so schön, was - ich wiederhole mich - kaum jemand fertigbringt.

Ich habe einfach genug kaputte Projekte gesehen, die immer mit Hochstimmung begannen und letztendlich in einem Haufen verbitterter und zerstrittener Menschen geendet sind. Menschen, die sich natürlich zukünftig hüten werden, jemals wieder etwas in der Richtung mitzutragen. Was für eine Energieverschwendung...

Und ich will es immernoch nicht wahrhaben, dass das immer so weiter gehen muss!

*seufz*
Hans-Werner

P.S.: Ihr könnt mich aus der Registratur löschen, denn ich kann ja als Gast schreiben. Und wenn ich das dann mal nicht mehr kann, dann weiß ich eh, welches Stündlein hier geschlagen hat...

nach oben springen

#39

RE: Zukunfts-Forum?

in Unsere Zukunft 10.02.2011 23:37
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Zitat von André Henze
Oh, da muss ich mich korrigieren Hans-Werner Neumann, das war lediglich meine Interpretation der Geschehnisse, sicher auch beruhend auf meinen Erfahrungnen mit Utopia.



Nein, Andre. Du begründest hier ganz klar, weshalb die Polemik Deiner Meinung nach nur folgerichtig, also vollkommen verdient stattgefunden hat.

...denn erst die Beleidigung des Intellekts der Community-Mitglieder durch das Herunterleiern von PR-Blabla durch Ikea und das Utopia-Community Management führte zur »Polemik« eben jener Mitglieder. ...

nach oben springen

#40

RE: Zukunfts-Forum?

in Unsere Zukunft 11.02.2011 00:04
von André Henze • 110 Beiträge

Lieber Hans-Werner Neumann,
auf anonyme Beiträge kann ich leider nicht antworten, dafür ist mir meine Zeit dann zu schade.
Schön dass es Dir um die Noch-Utopisten geht, was die anderen wollen entzieht sich allerdings anscheinend Deiner Kenntnis.
Ich könnte jetzt natürlich auch haarklein Deine Beiträge analysieren und nachweisen, dass das Stänkern durchaus mit in die Argumentation einfließt, da aber ein Großteil der Leserschaft Dein Auftreten hier eh so einstuft, erspare ich mir auch diese Beweisführung, auch weil Du es ja nicht kleinteilig magst.
Da ich diese Einschätzung der Community teile, verstehe ich Dich wohl nicht so genau, wie Du meinst. Das ist aber auch nicht weiter tragisch.
Da Du Dich hier inhaltlich nicht einbringen möchtest, bist Du sicherlich bei Utopia besser aufgehoben.
Mir wurde im übrigen angeboten »zurückzukommen«, was ich dankend ablehnte, da ich mich nicht (mehr) inhaltlich in ein Greenwashingportal einbringen mochte, denn dann würden meine Inhalte als Werbung für dieses Portal benutzt werden.
Es gibt aber Nutzer bei Utopia die das anders sehen und deren Entscheidung ich respektiere, fairskate wäre hier ein Beispiel, dessen Detailverliebtheit ich bewundere, auch wenn ihm von Utopia trotzdem pauschal unterstellt wird, er würde immer das Schlechteste von Utopia annehmen.
Nun, wer hinaus geht, muss nicht wiederkommen, sondern kann auch ein neues Haus bauen (und sicherlich dabei auch scheitern).
Derweil stellst Du keine bzw. die falschen Fragen.
Frage doch einmal:
Warum sind die Leute denn hinausgegangen, bzw. rennen immer noch weg?
Warum sollten sie zurückkommen wollen?
Warum waren sie überhaupt da, und wodurch wurden ihre Erwartungen enttäuscht?
Warum sollten sie es nicht schaffen, sich selbst zu organisieren?


Freiheit & Glück

zuletzt bearbeitet 11.02.2011 00:21 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: manuela
Forum Statistiken
Das Forum hat 1058 Themen und 5119 Beiträge.

Besucherrekord: 800 Benutzer (29.03.2015 23:04).