UNSERE ZUKUNFT

Selber denken und verantwortlich handeln. Lasst uns nachhaltig etwas bewegen!


#21

RE: Geschwister Scholl Preis für einen mutigen Aufklärer

in München 17.05.2013 21:04
von Lisadill • 744 Beiträge
nach oben springen

#22

RE: Geschwister Scholl Preis für einen mutigen Aufklärer

in München 19.05.2013 08:40
von Lisadill • 744 Beiträge
nach oben springen

#23

RE: Geschwister Scholl Preis für einen mutigen Aufklärer

in München 22.05.2013 14:04
von Lisadill • 744 Beiträge

bewegend! und interessant dass es sehr wohl auch in dieser zeit menschen gab die so tief blicken wollten.http://de.wikipedia.org/wiki/Janusz_Korczak

janusz korczak schrieb 1928:

kindern ist es verboten zu kritisieren,sie dürfen unsere fehler,leidenschaften und lächerlichkeiten nicht bemerken.wir treten im gewand der vollkommenheit auf.unter androhung unseres höchsten zornes verteidigen wir die geheimnisse des herrschenden clans,die kaste der eingeweihten,die zu höheren aufgaben berufen sind.nur ein kind darf man ungeniert und nackt an den pranger stellen.
unser spiel mit den kindern ist ein spiel mit gefälschten karten;die schwächen des kindesalters stechen wir mit den assen der erwachsenen,falschspieler,die wir sind,mischen wir die karten so,dass alles war gut und wertvoll ist,gegen ihre schwächsten stellen steht.wo bleiben denn unsere nichtstuer und leichtfüße,die genußsüchtigen feinschmecker,die dummköpfe,die schurken,die abenteurer,die gewissenlosen,die betrüger,die säufer und diebe,wo bleiben unsere gewalttätigkeiten und verbrechen,die öffentlich bekannten und die,die nie aufgedeckt werden;wieviele zänckereien,hinterhältigkeiten,eifersuchtsszenen,üble nachrede und erpressungen gibt es bei uns,worte die verwunden,taten die entehren;wieviele familientragödien,deren leidtragende und opfer die kinder sind,spielen sich im verborgenen ab? und wir wagen es sie zu beschuldigen und anzuklagen?!
sind wir schon so voreingenommen,daß wir die zärtlichkeiten,die den kindern lästig sind,für echte liebe halten? begreifen wir denn nicht,daß wir es sind,die zärtlichkeiten beim kinde suchen,wenn wir es an uns ziehen;uns,wenn wir ratlos sind,in seine arme flüchten,daß wir in stunden ohnmächtiger schmerzen und grenzenloser verlassenheit beim ihm schutz und zuflucht suchen,und ihm die last unseres leidens und unserer sehnsucht aufbürden?

"Die kollektive Form des absurden Verhaltens ist wohl die gefährlichste, weil die Absurdität niemandem mehr auffällt und weil sie als 'Normalität' sanktioniert wird." (Alice Miller)


zuletzt bearbeitet 22.05.2013 14:16 | nach oben springen

#24

RE: Geschwister Scholl Preis für einen mutigen Aufklärer

in München 03.06.2013 08:50
von Lisadill • 744 Beiträge
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 1058 Themen und 5119 Beiträge.

Besucherrekord: 800 Benutzer (29.03.2015 23:04).