UNSERE ZUKUNFT

Selber denken und verantwortlich handeln. Lasst uns nachhaltig etwas bewegen!

#1

Farbe, Laminatboden, ... "auf Nachhaltigkeit" testen

in Treffpunkt der Ehemaligen und noch verweilenden 02.12.2011 14:31
von Jonas • 615 Beiträge

Ich höre gerade vom Laminatboden ...

"Testen Sie den Laminatboden in den eigenen vier Wänden auf Handhabung und Nachhaltigkeit."

Die Farbe war also kein Unfall, sondern das hat System. Wenn ein Werbegeschenk von beschenkten Laien ohne tiefergehende Information "auf Nachhaltigkeit" getestet wird, dann bedeutet "Nachhaltigkeit" gar nichts mehr, und das finde ich schädlich für die nachhaltige Sache, dafür gebe ich nicht meinen Namen und dafür investiere ich keine Energie. (Dabei hat jeder User natürlich eine eigene Situation und Bewertung seiner Funktion).

Die Selbstzertifizierung von Firmen konnte man noch als Werbung durchgehen lassen, den "Test auf Nachhaltigkeit" nicht.


zuletzt bearbeitet 02.12.2011 15:52 | nach oben springen

#2

RE: Farbe, Laminatboden, ... "auf Nachhaltigkeit" testen

in Treffpunkt der Ehemaligen und noch verweilenden 02.12.2011 18:22
von Regina • 116 Beiträge

Und Du kannst Gift drauf nehmen, daß ich da noch etwas nachhake.
Diese Aktion ist sowas von daneben und die Rekation von OBI auf Nachfragen z.B. zu einer Volldeklaration der Farb-Inhaltstoffe kein gutes Beispiel für Kommunikation 2.0...einfach NULL.

OK... dann geht das demnächst in eine neue Rund, Laminatböden...
Da kenne ich mich nicht genug aus, wäre gut, wenn da auch noch andere kritische Stimmen kämen.

nach oben springen

#3

RE: Farbe, Laminatboden, ... "auf Nachhaltigkeit" testen

in Treffpunkt der Ehemaligen und noch verweilenden 02.12.2011 19:01
von Regina • 116 Beiträge

Oh...ich revidiere.
Hatte ich überlesen.
U. hat OBI geraten, noch etwas zu warten mit dem Resümee.
Da habe ich noch was dazu geschrieben...von wegen detaillierten Informationen und so.

nach oben springen

#4

RE: Farbe, Laminatboden, ... "auf Nachhaltigkeit" testen

in Treffpunkt der Ehemaligen und noch verweilenden 02.12.2011 19:31
von Jonas • 615 Beiträge

PS: Ich finde, man kann ruhig klein anfangen, Kompromisse machen usw.,
aber die Bedeutung verwässern lehne ich ab, denn dann wird der Begriff an sich
ins Bedeutungslose oder Lächerliche gezogen: Nachhaltig? Moment, ich teste das
mal eben auf Nachhaltigkeit, ... aber klar ist das nachhaltig, mit gefällt's ...

Werbung mag eine Sache von Stimmungen, Bewertungen, Marken usw. sein.
Nachhaltigkeit ist eine Sache von Fakten, Zahlen und Notwendigkeiten.
Und weil man das alles nicht selber prüfen kann, braucht man klar definierte,
fachlich versierte, finanziell unabhängige Kontrollinstanzen.

Wenn normale Leute bei Barometern nicht mitmachen, weil die Materie zu komplex ist,
dann sind Gewinnspiele mit Verwässerung keine Lösung des Mitmachdilemmas beim "Dialog"
sondern klar Greenwashing.


nach oben springen

#5

RE: Farbe, Laminatboden, ... "auf Nachhaltigkeit" testen

in Treffpunkt der Ehemaligen und noch verweilenden 03.12.2011 07:45
von Lisadill • 744 Beiträge

ja das ist Mist! Utopia wird immer "mutiger".ich mag nichts mehr beitragen und verbleibe als stilles Mitglied.(zum ausschleichen)

nach oben springen

#6

RE: Farbe, Laminatboden, ... "auf Nachhaltigkeit" testen

in Treffpunkt der Ehemaligen und noch verweilenden 03.12.2011 13:35
von Jonas • 615 Beiträge

FYI: Ich will es niemand verderben oder madig machen,
ich sage nur, was mich motiviert (bzw. demotiviert) hat,
und vielleicht irre ich mich ja auch.

Viele haben da ja ihre digitale Heimat und ausgedehnte Blogs,
die gibt man nicht so leicht auf, aber mir ging und geht das so
sehr gegen den Strich, dass ich lieber eine andere Heimat gesucht habe
(auch wenn da weniger Leute sind).

Es geht mir dabei nicht um die konkrete Farbe oder das Laminat,
sondern ums Prinzip: OBI/IKEA definieren nicht, was nachhaltig ist,
auch nicht durch Beeinflussung von Usern mit Werbegeschenken
oder der Bezahlung einer Plattform für strategischen Konsum
(Firmen-"Dialog", Changemaker-"Manifest", ...).

Es ist dabei völlig egal, was sie als "Ergebnis" oder "Fazit" bringen:
es ist grober Unfug, wenn sich jemand selbst beurteilt oder das Urteil beeinflusst
(Interessenskonflikte verfälschen das Urteil, ob man will oder nicht,
mal ganz abgesehen von der fachlichen Kompetenz).

Ich bin selber auch zu lange im Graubereich dieses Interessenskonfliktes geblieben,
zuerst weil ich naiv dachte, da lässt sich etwas beeinflussen (das was die Konzerne
sowieso schon machen/planen und nur in grünes Image ummünzen wollen, ist keine
von Usern hervorgerufene Änderung durch "Dialog", sondern Grün-Marketing),
bzw. später, weil ich dachte, durch das Kontrastprogramm (Verzicht, usw.)
trage ich nichts zum Grün-Marketing/Waschen bei und kann helfen,
das zu korrigieren und gleichzeitig von der Grösse des Forums profitieren.
Spätestens seit diesen "Produkttests" (eher schon vorher) sah ich es so,
dass ich (in meiner speziellen Situation, jeder hat da wie gesagt seine
eigene Situation) doch dazu beigetragen habe und werde mich nicht mehr
an kommerziellen Plattformen für ökofair-Themen anmelden (bzw. falls
kommerziell, dann nur ohne Interessenskonflikt, z.B. eine Firma,
die Foren anbietet, könnte vermutlich ohne Interessenskonflikt
eine ökofair-Plattform sponsoren: die verkauft Foren und
nicht grünes Image).

Wenn die unabhängigen NOGs sich zusammenraufen könnten oder wenn Greenpeace
(ja, ich weiss, Urwalder ...) so etwas machen würde, dann würde ich teilnehmen.

---
Diese Plattform hier (Unsere Zukunft) werbefrei zu kaufen würde je nach Useranzahl
Geld kosten, siehe http://www.xobor.de/xobor-premium-service.html#adfree
Ich habe schon überlegt, das zu machen, aber wenn hier nur wenige Leute sind,
die die Werbung ohnehin ignorieren, dann lohnt das nicht. Und umgekehrt wird
es richtig teuer, wenn mehr User da sind: da müsste man sich dann richtig
engagieren (damit die nicht nur angemeldet sind und kosten), aber das
wiederum ist mir zu viel (habe eigenes Spezial-Garten-Forum ab Frühjahr
und auch sonst genug zu tun).


zuletzt bearbeitet 26.02.2012 21:54 | nach oben springen

#7

RE: Farbe, Laminatboden, ... "auf Nachhaltigkeit" testen

in Treffpunkt der Ehemaligen und noch verweilenden 03.12.2011 19:55
von Lisadill • 744 Beiträge

klar ist das reines Marketing,dass ist mir leider schon von
Beginn an klar gewesen,nur nicht so wirklich das Hypokritische daran. Ich finde das nicht mehr harmlos und kann diese Heimat ohne grosse
Qualen aufgeben auch wenn mir manche Leute dort ans Herz gewachsen sind.

nach oben springen

#8

RE: Farbe, Laminatboden, ... "auf Nachhaltigkeit" testen

in Treffpunkt der Ehemaligen und noch verweilenden 05.12.2011 09:53
von Solarteur • 315 Beiträge

Sind das Monats-Preise oder einmalige Gebühren?

Weil 1x 4,95 wäre ja ein Witz, den ich mir erlauben würde.

"Mein" Forum kostet 31,00 Euro im Monat und das hatten wir nur eine kurze Zeit gemacht, als sogar Ballerspiele obenauf eingeblendet wurden. Das haben die Betreiber aber wieder hinbekommen.Jetzt gibt es dort 3 unauffällige Banner, die inhaltlich fast immer passen und die User locker ignorieren können.

Wenn aber HIER Neu-Interessenten aufkreuzen und oben etwas unpassendes Steht, könnte das u.U. schon abschrecken.


weniger ist mehr...

nach oben springen

#9

Werbefreiheit im Forum

in Treffpunkt der Ehemaligen und noch verweilenden 05.12.2011 11:16
von Jonas • 615 Beiträge

4,95 pro Monat (bis zu 250 Mitglieder, 250-500: 9,95 pro Monat, usw.
siehe http://www.xobor.de/xobor-premium-service.html#adfree ).

Mal 12*4,95 = ca. 60 Euro investieren würde ich evtl. trotzdem machen
(es ist kein Abo, d.h. nach einem Jahr ist die Werbung wieder da, und wenn sich
(wider Erwarten?) mehr als 250 anmelden sollten, muss man neu überlegen).

Wovor ich aber Angst habe, ist, dass ich dann Administration mache(n muss),
d.h. ggf. auch Moderation: da muss man jetzt nichts machen, aber wenn wirklich
mehr Leute kämen, kann das sehr schnell anstrengend werden (und ich selber
hab zugegebenermassen keine Lust allgemeine weltanschauliche Abtausche
zu moderieren: Web2-Dilemma: wenn Leute kommen, kommen auch Trolle ...

Ich mache ab Frühjahr ein GartenForum, da sind Inhalte und Ziel klar, die inhaltliche
Vorgabe ist Bioland, keine Gentechnik, usw. und damit basta (die Gärten sind Bioland),
praktischer Nutzen für konkreten Anwendungszweck im Fokus, das wird mich schon
genug in Anspruch nehmen, denke ich.

Ich finde allgemeine Foren auch wichtig, aber ich ich sitze eh schon zu lang am Rechner:
mehr als Freizeit-Beschäftigung wird das bei mir nicht. Insofern würde ich die 60 Euro
(vorerst einmalig) investieren, aber keine weitergehenden Funktionen übernehmen wollen.


zuletzt bearbeitet 05.12.2011 11:16 | nach oben springen

#10

RE: Werbefreiheit im Forum

in Treffpunkt der Ehemaligen und noch verweilenden 05.12.2011 17:31
von Solarteur • 315 Beiträge

Tja, vielleicht kann man auch eine kleine Sammlung machen. In meinem Forum, kann jeder "spenden". Haben wir aber nicht mehr nötig, denn die gerade eben oben sichtbaren weiblichen Ausbuchtungen oder Anderes, was irgendwie unpassend erscheint, fehlen dort - zum Glück.


Garten-Forum interessiert mich sehr. Das Bio-Gärtner-Forum ist ja leider eher von spießigen Unkraut-Jägerinnen bevölkert...


weniger ist mehr...

zuletzt bearbeitet 06.12.2011 14:48 | nach oben springen

#11

RE: Werbefreiheit im Forum

in Treffpunkt der Ehemaligen und noch verweilenden 06.12.2011 19:19
von Jonas • 615 Beiträge

Ich hab jetzt mal Urwalder gefragt, ob er die Zahlung macht/nimmt,
ohne dass ich gleich das Forum als Admin übernehmen muss ...

(so was mach ich erst, wenn ich weiss, wie sich das Krautgarten-Forum entwickelt:
es ist zwar kein allgemeines Forum, sondern nur praktische Fragen/Vernetzung
für die Teilnehmer der Krautgärten der Stadtgüter von München, aber ... ).

---
Ich finde Unkraut-Jäten nicht spiessig, bzw. dann bin ich auch Spiesser?

Allgemeine Garten-Foren gibt es schon genug im Netz:

http://garten.landlive.de/communities/7/
Kraut&Rüben und LandLive

http://www.gartenforum.de
Die haben auch eine Abteilung über Gemüseanbau, aber nicht speziell für biologischen Anbau.

http://www.international.natur-im-garten.at/start.asp
Link stammt vom einem Permakultur-Kenner ( :-) ...)

http://www.hausgarten.net/gartenforum/biogarten/
ist ein kleine Unterabteilung eines größeren Forums, spezifisch biologisch

http://www.bio-gaertner.de/frm/index.php
Nur biologisch und mit allgemeinen Infos auf der Web-Seite

http://www.selbstvers.org/forum
Selbstversorgung und Permakultur

...


zuletzt bearbeitet 06.12.2011 19:19 | nach oben springen

#12

RE: Werbefreiheit im Forum

in Treffpunkt der Ehemaligen und noch verweilenden 06.12.2011 20:58
von Lisadill • 744 Beiträge

nein keine sorge jonas du bist niemals nicht ein spiesser dafuer bist du viel zu unspiessig

nach oben springen

#13

RE: Werbefreiheit im Forum

in Treffpunkt der Ehemaligen und noch verweilenden 06.12.2011 22:47
von Jonas • 615 Beiträge

Wir sollten vielleicht mal in den Plauderthread wechseln ... -> Plauder-Thread in der Plauderecke (10)


nach oben springen

#14

RE: Werbefreiheit im Forum

in Treffpunkt der Ehemaligen und noch verweilenden 08.12.2011 11:47
von Lisadill • 744 Beiträge

ich gehöre jetzt übrigens auch zu den Ehemaligen von U., ist mir relativ leicht gefallen,Christoph der neue und fähige Moderator hat etwas bedauernd und verwundert reagiert,ich hab mich deiner Argumentation ,wegen Greenwashing,angeschlossen Jonas. Das mit der Zensur hab ich nicht nochmal erwähnt, wurde schon zur Genüge durchgekaut finde ich.Also jetzt bin hier eingezogen ohne 2.Wohnsitz.


zuletzt bearbeitet 08.12.2011 11:49 | nach oben springen

#15

RE: Werbefreiheit im Forum

in Treffpunkt der Ehemaligen und noch verweilenden 08.12.2011 18:20
von Regina • 116 Beiträge

Einerseits bewundere ich Eure Konsequenz und finde gut, daß Ihr das Greenwashing als Grund angegeben habt.
Andererseits finde ich es schade, wenn dort irgendwann gar keiner mehr Klartext redet.

nach oben springen

#16

RE: Werbefreiheit im Forum

in Treffpunkt der Ehemaligen und noch verweilenden 12.12.2011 18:49
von Lisadill • 744 Beiträge

Hi Regina,
konsequenz..hm ich glaub ich war schon immer radikal,das gefaellt mir besser als konsequent,da denk ich gleich an konsequente erziehungsscheissdreckmisturgs etc.

nach oben springen

#17

RE: Werbefreiheit im Forum

in Treffpunkt der Ehemaligen und noch verweilenden 13.12.2011 12:27
von Regina • 116 Beiträge

Na, dann bleib ich mal radikal inkonsequent

nach oben springen

#18

RE: Werbefreiheit im Forum

in Treffpunkt der Ehemaligen und noch verweilenden 13.12.2011 13:42
von Lisadill • 744 Beiträge

find ich okay!

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: manuela
Forum Statistiken
Das Forum hat 1058 Themen und 5119 Beiträge.

Besucherrekord: 800 Benutzer (29.03.2015 23:04).