UNSERE ZUKUNFT

Selber denken und verantwortlich handeln. Lasst uns nachhaltig etwas bewegen!


#1

Mein Abschied von Utopia

in Treffpunkt der Ehemaligen und noch verweilenden 11.02.2011 20:47
von uchteblick • 86 Beiträge

Das habe ich gerade dort eingestellt:

Ich verdanke vielen von Euch viel, manchen sehr viel: Vertrauen, Freundschaft, Austausch, Wissen, Aufmunterung, Kritik, Korrekturen, Gedichte, Musikstücke, Videos, Ideen, Humor, Gelächter, Diskussionen, Streit, Philosophie, Kochrezepte und Visionen.
Mein Leben ist bunter, ökologischer und politischer geworden.
Dafür danke ich Euch!

Trotzdem möchte ich nicht mehr zu Utopia gehören. Die Entwicklung in den letzten Tagen hat ein mir bis dahin unvorstellbares und unerträgliches Ausmaß an Eingriffen des Utopia-Teams gezeigt. Da wurde zensiert, gestrichen und Menschen ausgeschlossen, dass es eine Art hatte, und allenfalls bewundernswert der Fleiß, mit dem die Utopia alles gelesen und beguckt haben. Oder haben da Utopisten mit Hilfe des Melde-Buttons nachgeholfen?

Wie auch immer, ich möchte mit solchen Methoden nichts zu tun haben. Und mir ist wirklich nicht klar, wie sie auf eine Plattform passen, die sich auch noch „Utopia“ nennt, also so tut, als strebe sie utopische Zustände an. Und das mit Zensur und Ausschluss von Leuten?
Das hatten wir doch alles schon mal, ist erst 66 Jahre her!

Für mich gehört zu jeder demokratischen Gesellschaft, dass ich dem anderen mit seiner anderen Meinung und Ausdrucksweise ebenso viel Recht einräume wie mir selbst. Wenn ich seine Meinung nicht teile, kann ich das ja sagen. Wenn ich jemanden ausschließe, kann ich nichts mehr von ihm erfahren und nicht mehr mit ihm streiten.
Oder, wie Rosa Luxemburg schon sagte: „ Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden, sich zu äußern. “ Ich hoffe, einige unter Euch wissen noch, wer Rosa Luxemburg war. Im Utopia-Team ist sie nicht zu Hause.

Ich weiß, dass einige meiner Freunde versucht haben, dem Utopia-Team bzw. einem seiner Mitglieder klar zu machen, dass das Team gerade dabei ist, Utopia zu zerstören. Aber das Team hat sich als beratungsresistent erwiesen und stattdessen angefangen, auch noch Bannerbilder zu löschen. Wie hier früher mal jemand geschrieben hat, der inzwischen auch gesperrt wurde: „gibt’s hier auch ökokorrekte Kotztüten im Angebot?“

Es ist ein Irrweg, zu glauben, Diskussionen könnten sachlich und emotionslos geführt werden. So funktionieren Menschen nun mal nicht, und ich fände das auch zum Ersticken langweilig.
Natürlich gibt es auch Ausdrucksweisen, die mich stören, aber ich bin ja nicht verpflichtet, Beiträge von solchen Menschen noch zu lesen.
Und kommt mir jetzt nicht von der Außenwirkung Utopias oder seiner Wirkung auf neue Utopisten, wenn sich mal jemand im Ton vergreift. Glaubt jemand, eine Diskussion, die aussieht wie ein besonders löchriger Schweizer Käse, sei anziehend?

Die Utopie, die ich suche, ist eine andere, und deshalb bitte ich das Utopia-Team, meine Mitgliedschaft zu löschen.

Bis dahin brauchen Eure Kommentare ausdrücklich nicht konstruktiv und hilfreich zu sein!

Tschüss, Jutta


nach oben springen

#2

RE: Mein Abschied von Utopia

in Treffpunkt der Ehemaligen und noch verweilenden 11.02.2011 20:54
von Anke • 287 Beiträge

Liebe Jutta,

das ist wirklich ganz toll zusammengefasst! Ich konnte diese ganze leidige Zensurorgie ja nur partiell mitverfolgen, da ja schon lange nicht mehr bei Uuups registriert. Ich hätte im Leben nicht gedacht, das so etwas jemals dort passiert! Ich hoffe Du kannst damit abschließen. Ich habe letztes Jahr ein bisschen dafür gebraucht. Ich war irgendwie wütend und enttäuscht.

Ich freue mich sehr, dass Du jetzt hier bist!

Einen lieben Gruß

Anke

nach oben springen

#3

RE: Mein Abschied von Utopia

in Treffpunkt der Ehemaligen und noch verweilenden 11.02.2011 21:21
von Pilgermutter • 90 Beiträge

Liebe Jutta,

gut, dass Du den Text auch hier reingestellt hast; denn er ist wohl wieder im "schwarzen Loch" verschwunden. Ich dachte, der Höhepunkt sei erreicht, aber, da habe ich mich wohl gehörig geirrt.

Gut, dass uns hier die Möglichkeit weiteren Austausches gegeben wird. Dafür bin ich dankbar.

Lieben Gruß
Pilgermutter

nach oben springen

#4

RE: Mein Abschied von Utopia

in Treffpunkt der Ehemaligen und noch verweilenden 11.02.2011 21:30
von acte • 585 Beiträge

Liebe Jutta,
Deine Entscheidung hat meinen vollen Respekt. Ich kann es immer noch nicht glauben, was auf Utopia abgeht. Dort habe ich viel gelernt und unglaublich nette Menschen kennengelernt. Schade , dass es so enden musste.
Liebe Grüße!
Annette


zuletzt bearbeitet 11.02.2011 21:37 | nach oben springen

#5

RE: Mein Abschied von Utopia

in Treffpunkt der Ehemaligen und noch verweilenden 11.02.2011 21:59
von Pilgermutter • 90 Beiträge

@Annette: Auf Deine Frage nach Juttas Blogbeitrag hatte ich kommentiert....so sinngemäß, dass Du Dich nicht so weit aus dem Fenster lehnen solltest - mit der Formulierung deiner Frage.......weil der Fall recht tief sein könnte in das..............."schwarze Loch"....

Ich hatte gerade den Absendebutton gedrückt, der Kommentar erschien noch und schwupps, da war er auch schon wieder weg. So schnell kann's gehen.

Ach ja, eine Nachricht vom Löschkommando habe ich bereits erhalten. Jutta's Blog hätte entfernt werden müssen, weil ......." den Beitrag von uchteblick haben wir gelöscht, weil er Unterstellungen enthielt."

Mensch Jutta, Du darfst auch nicht so böse sein......

nach oben springen

#6

RE: Mein Abschied von Utopia

in Treffpunkt der Ehemaligen und noch verweilenden 11.02.2011 22:47
von Christina • 331 Beiträge

@Jutta
Nein so was!
Erleben wir hier so etwas wie eine Renaissance der ökokorrekten Kotztüte?!

Ich hab da noch eine, ein guter Freund hat sie mir mal mitgebracht..
kann man hier Bilder einstellen, dann könnte ich sie Euch zeigen...


zuletzt bearbeitet 11.02.2011 22:48 | nach oben springen

#7

RE: Mein Abschied von Utopia

in Treffpunkt der Ehemaligen und noch verweilenden 11.02.2011 22:50
von Jim Bob • 494 Beiträge

Hallo Christina,
Bilder kannst Du hier einstellen: gallery.php


+++ Jim Bob ist Moderator des Forum unsere Zukunft +++

„Ich beschäftige mich nicht mit dem, was getan worden ist. Mich interessiert, was getan werden muss.“
Marie Curie

nach oben springen

#8

RE: Mein Abschied von Utopia

in Treffpunkt der Ehemaligen und noch verweilenden 11.02.2011 22:55
von uchteblick • 86 Beiträge

Liebe Christina,
jetzt. wo ich U. verlassen habe, brauche ich die Kotztüte ja nicht mehr!


nach oben springen

#9

RE: Mein Abschied von Utopia

in Treffpunkt der Ehemaligen und noch verweilenden 11.02.2011 23:06
von Christina • 331 Beiträge

Man weiss ja nie, ob man eine ökokorrekte Spucktüte vielleicht nicht doch einmal gebrauchen könnte.

Mein lieber Freund Kotztüte ist mir in guter Erinnerung, ich habe ein Bild eingestellt, mit dem ich seiner gern hier gedenken möchte.

nach oben springen

#10

RE: Mein Abschied von Utopia

in Treffpunkt der Ehemaligen und noch verweilenden 11.02.2011 23:09
von uchteblick • 86 Beiträge

Schöööön!


nach oben springen

#11

RE: Mein Abschied von Utopia

in Treffpunkt der Ehemaligen und noch verweilenden 11.02.2011 23:19
von gegen den strich • 70 Beiträge

liebe jutta,

schön, dass du hier bist. wir anderen werden uns wohl auch nicht mehr so lang halten. ich kriege ständig virtuellen besuch von denen, besonders jensrus benutzerbildchen gibt mir rein ästhetisch den rest.

ja, die sind dieser tage verdammt schnell mit dem löschen. zumindest konnte ich dir noch ein däumchen hoch senden, und meine pn hast du auch noch gekriegt. wußte ich gar nicht, dass petras bannerbild gelöscht wurde, war es irgendwie konspirativ?


die befriedigung des konsumenten kann und darf niemals erreicht werden.
raoul vaneigem - handbuch der lebenskunst für die jüngeren generationen 1967

zuletzt bearbeitet 12.02.2011 01:23 | nach oben springen

#12

RE: Mein Abschied von Utopia

in Treffpunkt der Ehemaligen und noch verweilenden 11.02.2011 23:45
von outlawjens • 234 Beiträge

Ruud, wer ist denn Ruud?

Hallo Jutta, bin jetzt auch hier und immer noch bei U.
Wenigstens solange bis deren Stasi-Häscher mich hier ausgemacht haben. Dann finden sie bestimmt einen Grund mich rauszuschmeißen.

nach oben springen

#13

RE: Mein Abschied von Utopia

in Treffpunkt der Ehemaligen und noch verweilenden 11.02.2011 23:50
von Christina • 331 Beiträge

Huhu Jens!

nach oben springen

#14

RE: Mein Abschied von Utopia

in Treffpunkt der Ehemaligen und noch verweilenden 11.02.2011 23:56
von gegen den strich • 70 Beiträge

hallo jens, guck mal bei regeln für den umgang miteinander rein, da isser. wahrscheinlich der neue praktikant.


die befriedigung des konsumenten kann und darf niemals erreicht werden.
raoul vaneigem - handbuch der lebenskunst für die jüngeren generationen 1967

nach oben springen

#15

RE: Mein Abschied von Utopia

in Treffpunkt der Ehemaligen und noch verweilenden 12.02.2011 00:36
von just
avatar

Wo is wer? Einer meiner neuen Freunde? Hat mir geschrieben, er wohnt in Köln, kommt aber eigentlich aus dem Ruhrgebiet.

nach oben springen

#16

RE: Mein Abschied von Utopia

in Treffpunkt der Ehemaligen und noch verweilenden 12.02.2011 00:40
von outlawjens • 234 Beiträge

Der lügt! Das Ruhrgebiet liegt doch in Uganda, oder?


We don't need no thoughts control!

nach oben springen

#17

RE: Mein Abschied von Utopia

in Treffpunkt der Ehemaligen und noch verweilenden 12.02.2011 00:45
von gegen den strich • 70 Beiträge

echt? ich frage mich nur, wen er damit meint, wenn er von verfolgungswahn redet. im zusammenhang mit der ganzen löschorgie konnte ich das nicht ganz nachvollziehen. kam bei mir als sympathisieren mit uuups rüber.


die befriedigung des konsumenten kann und darf niemals erreicht werden.
raoul vaneigem - handbuch der lebenskunst für die jüngeren generationen 1967

nach oben springen

#18

RE: Mein Abschied von Utopia

in Treffpunkt der Ehemaligen und noch verweilenden 12.02.2011 00:49
von Christina • 331 Beiträge

Upsala, liegt das nicht in Schweden?

nach oben springen

#19

RE: Mein Abschied von Utopia

in Treffpunkt der Ehemaligen und noch verweilenden 12.02.2011 00:53
von gegen den strich • 70 Beiträge

ja, da liegt das stammhaus von IKEA.


die befriedigung des konsumenten kann und darf niemals erreicht werden.
raoul vaneigem - handbuch der lebenskunst für die jüngeren generationen 1967

zuletzt bearbeitet 12.02.2011 01:11 | nach oben springen

#20

RE: Mein Abschied von Utopia

in Treffpunkt der Ehemaligen und noch verweilenden 12.02.2011 00:56
von Christina • 331 Beiträge

Uppsala, das ist ja ein Ding!

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: manuela
Forum Statistiken
Das Forum hat 1058 Themen und 5119 Beiträge.

Besucherrekord: 800 Benutzer (29.03.2015 23:04).