UNSERE ZUKUNFT

Selber denken und verantwortlich handeln. Lasst uns nachhaltig etwas bewegen!

#1

witterungseinflüsse auf kleinwindkraftanlagen?

in Wind 05.04.2011 18:07
von strandläufer • 17 Beiträge

hallöchen, da ich bisher noch keine ecke für blöde fragen gefunden habe probiere ich es hier mal.

wie wirkt sich in einer schneereichen gegend, hier das obere allgäu der schneefall auf eine kleinwindkraftanlage aus?

gerade nassschnee hat ja bekanntlich eine recht klebrige, haftende eigenschaft;

wie beinflusst das, bei, sowohl vertikale als auch horizontale windräder, im betrieb, bei der belastung des materials und auch bei der leistung?

welches der beiden systeme wäre vorteilhafter?

ich habe hierzu taglang das net durchsucht, aber gerade diesbezüglich nirgendwo eine antwort gefunden.

gruß und dank
w


zuletzt bearbeitet 05.04.2011 18:27 | nach oben springen

#2

RE: kleinwindkraftanlagen und Eis/Schnee

in Wind 05.04.2011 18:25
von Solarteur • 315 Beiträge

Nachdem es bereits ein gleichlautendes Thema gibt, wäre es nett, wenn Du den Betreff Deiner Frage anpassen könntest.

Da Kleinwindräder Schnellläufer sind, ist die Chance dass Eis und Schnee daran haften sehr gering. Gerade Nass-Schnee wäre nach "einer Runde" wieder weg. Einzig im Stillstand gefrierende Feuchtigkeit könnte haften bleiben. Kommt dann Wind auf, ist der Lauf natürlich "unrund". Abhängig wie stark diese Unwucht und die Laufgeschwindigkeit dann wäre, könnte es zu Schäden kommen. Man hält in solchen Fällen das Rad dann eher an.

Das Savonius-Prinzip ist schön. Ich kenne aber keine marktreife, funktionierende und bezahlbare Variante.

http://www.oeko-energie.de/produkte/windkraft/index.php


weniger ist mehr...

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: manuela
Forum Statistiken
Das Forum hat 1058 Themen und 5119 Beiträge.

Besucherrekord: 800 Benutzer (29.03.2015 23:04).