UNSERE ZUKUNFT

Selber denken und verantwortlich handeln. Lasst uns nachhaltig etwas bewegen!

#1

Blöd-Zeitung erklärt Ökostrom-Wechsel

in 100% Erneuerbar 15.03.2011 20:15
von Anke • 287 Beiträge

Jetzt springt auch die Blöd-Zeitung auf den Ökostrom-Zug auf.
Dumm nur, dass die in einem PDF empfohlenen Ökostromanbieter nicht die 4 echten Ökostromanbieter sind. Da werden dann Vattenfall, RWE und natürlich die diversen Stadtwerke angepriesen...

Hier der Link zum kompletten Artikel: http://www.bild.de/BILD/ratgeber/geld-ka...tieg-jetzt.html


BILD.de beantwortet alle Fragen zum Ökostrom:

• Woher kommt unser Strom?

Normaler Strom – auch Graustrom genannt – wird in der Regel in Kraftwerken aus Kohle, Öl oder Atomenergie produziert. Grüner Strom nutzt die Kraft des Wasser oder des Winds, die Energie der Sonne oder Wärme aus der Erde. Andere Anlagen verbrennen Biomasse oder Müll.

• Wie kann ich Ökostrom erkennen?

Gar nicht. Wer grünen Strom bestellt, bekommt den gleichen Saft wie der Nachbar, der konventionellen Strom bezieht. Der Kunde kriegt also nicht Ökostrom pur aus der Steckdose, sondern immer einen Mix, weil alle Stromanbieter ihre Elektrizität in das gleiche Netz einspeisen. Daraus werden die Haushalte dann gleichermaßen beliefert.

Aber: Je mehr Kunden grünen Strom kaufen, desto stärker steigt der Ökoanteil im gesamten Netz.

• Was macht Ökostrom aus?

Nur der Strom darf als Ökostrom eingestuft werden, der wenigstens zu 50 Prozent aus erneuerbaren Energien stammt.

Viele Energieversorger bieten grünen Strom in verschiedenen „Reinheitsgraden” an, als reine Version zu 100 Prozent oder zum Beispiel zu 50 oder 75 Prozent. Der Rest muss aus Anlagen mit Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) stammen, die als umweltschonend gelten, weil dabei Strom und Wärme gleichzeitig erzeugt und genutzt werden.

• Ist Ökostrom teurer?

Nein. Vor allem dann nicht, wenn sie ohnehin noch – wie mehr als jeder zweite deutsche Haushalt – im vergleichsweise teuren Grundversorgungstarif stecken. Isabell Wendorff: „Durch einen Wechsel zum günstigsten Ökostromtarif können Verbraucher in den 50 größten deutschen Städten durchschnittlich 245 Euro im Jahr sparen.“

Der Grund dafür liegt im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG).

Zwar sind die Kosten für die Erzeugung von Energie aus Wind, Wasser und Kuhmist fast doppelt so hoch als für konventionellen Strom, durch üppige Subventionen ist der Endpreis aber trotzdem günstiger.

Grundsätzlich sollten Sie außerdem beachten: Am saubersten ist und bleibt es, den Verbrauch zu senken – egal, ob Sie Ökostrom beziehen oder nicht!

Georg Heusgen, Check24-Geschäftsführer für den Bereich Energie: „Der bloße Standby-Verbrauch der Elektrogeräte summiert sich zum Beispiel deutschlandweit auf die Stromproduktion eines Atomkraftwerks. Einfach aufstehen und die Glotze ganz ausschalten statt mit der Fernbedienung – schon könnte ein AKW vom Netz.“

Links oben finden Sie die Öko-Stromtarife für die 50 größten deutschen Städte als PDF zum Ausdrucken.


Selbst der Kleinste vermag den Lauf des Schicksals zu verändern (Tolkien)

zuletzt bearbeitet 15.03.2011 20:16 | nach oben springen

#2

RE: Blöd-Zeitung erklärt Ökostrom-Wechsel

in 100% Erneuerbar 15.03.2011 20:48
von Wilhard • 495 Beiträge

Super Beitrag, liebe Anke.
Kein EWS, kein Greenpeace, kein Naturstrom und wir sind zum Glück nicht alle so beschränkt, es zu glauben.
Das ist doch garantiert wieder ein Fall für BILDBLOG.de.

Und von www.atomausstiegselbermachen.de haben die garantiert auch noch nie gehört.

Der nachfolgende Film passt einwandfrei zur BLÖD-Zeitung
.


PRO Nachhaltigkeit - KONTRA Grünschleimer + Möchtegerngrünchen * Mit Atomstrom gehen nicht nur die Lichter aus!
ABSCHALTEN, nicht Aussitzen!

nach oben springen

#3

RE: Blöd-Zeitung erklärt Ökostrom-Wechsel

in 100% Erneuerbar 17.03.2011 08:00
von Anke • 287 Beiträge

Der Film passt wirklich sehr gut! Danke Wilhard!
Die wollen uns alle für dumm verkaufen. Gut das es wenigstens noch ein paar Schlaue gibt...


Selbst der Kleinste vermag den Lauf des Schicksals zu verändern (Tolkien)

nach oben springen

#4

RE: Blöd-Zeitung erklärt Ökostrom-Wechsel

in 100% Erneuerbar 17.03.2011 08:23
von strandläufer
avatar

am ärgerlichsten ist hier, das durch politsche versäumnisse der vergangenheit die erzeugung von echtem ökostrom immer etwas im jetzt abseits stand.
jetzt dürfte sich dies rächen, denn durch das schon längst überfällige abschalten von atomkraftwerken dürfte sich der strompreis erneut nach oben bewegen.

gerade auch der ökostrommarkt wird stärker als bisher nachgefragt; was ja an und für sich positiv zu bewerten wäre, leider sind die dabei die weitschauenden altkunden nun die verlierer.

die höheren preis der steigenden nachfrage werde alle zu zahlen haben;

schade das es für bestandskunden keinen "treuebonus" gibt;
die wäre für die ökostromerzeuger durchaus mal eine überlegung wert; allerdings müsste man die rechtliche seite einer solchen maßnahme rechtlich prüfen und gegebenfalls auch gestzlich absichern.

gruß
w

nach oben springen

#5

RE: Blöd-Zeitung erklärt Ökostrom-Wechsel

in 100% Erneuerbar 17.03.2011 08:59
von Anke • 287 Beiträge

Hallo Strandläufer,

natürlich ist es blöd, wenn für uns alte Ökostromhasen die Kosten steigen. Da der Grund aber eine gesteigerte Nachfrage und hoffentlich viel neue Ökostromkunden sind, bin ich gerne bereit etwas mehr zu zahlen. Außerdem bleibt ja auch noch die Möglichkeit des Stromsparens. Der beste Ökostrom ist der, der gar nicht erst verbraucht wird (hört man in den letzten Tagen immer wieder...)


Selbst der Kleinste vermag den Lauf des Schicksals zu verändern (Tolkien)

nach oben springen

#6

RE: Blöd-Zeitung erklärt Ökostrom-Wechsel

in 100% Erneuerbar 17.03.2011 09:21
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

[quote="Anke"]Hallo Strandläufer,

natürlich ist es blöd, wenn für uns alte Ökostromhasen die Kosten steigen. Da der Grund aber eine gesteigerte Nachfrage und hoffentlich viel neue Ökostromkunden sind, bin ich gerne bereit etwas mehr zu zahlen. Außerdem bleibt ja auch noch die Möglichkeit des Stromsparens. Der beste Ökostrom ist der, der gar nicht erst verbraucht wird (hört man in den letzten Tagen immer wieder...)[/quote]

natürlich hast du hier recht (sparen), aber trotz des wichtigen sparen gibt es noch weitere möglichkeiten. ich jedenfalls werde meine flüssiggasbrennwertanlage heuer noch durch eine kraft-wärme-kopplung erweitern und den bei mir benötigten strom möglichst selbst erzeugen; die bestehende heizungsanlage lass ich zur abdeckung von spitzen stehen; ist zwar schon 15 jahre alt aber funktioniert immer noch im einwandfrei brennwertbereich.

ist übrigens nicht selbsverständlich, ein großteil der brennwertgeräte laufen nach einigen jahren nicht mehr im brennwertbereich; nur als info allgmein, der betreiber merkt das meist überhaupt nicht, genauso wie viele betreiber von photovoltaikanlagen meist erst viel zu spät merken das die anlage nicht ordendlich funktioniert.

gruß
w

nach oben springen

#7

RE: Blöd-Zeitung erklärt Ökostrom-Wechsel

in 100% Erneuerbar 17.03.2011 09:24
von strandläufer • 17 Beiträge

Zitat von

Zitat von Anke
Hallo Strandläufer,

natürlich ist es blöd, wenn für uns alte Ökostromhasen die Kosten steigen. Da der Grund aber eine gesteigerte Nachfrage und hoffentlich viel neue Ökostromkunden sind, bin ich gerne bereit etwas mehr zu zahlen. Außerdem bleibt ja auch noch die Möglichkeit des Stromsparens. Der beste Ökostrom ist der, der gar nicht erst verbraucht wird (hört man in den letzten Tagen immer wieder...)



natürlich hast du hier recht (sparen), aber trotz des wichtigen sparen gibt es noch weitere möglichkeiten. ich jedenfalls werde meine flüssiggasbrennwertanlage heuer noch durch eine kraft-wärme-kopplung erweitern und den bei mir benötigten strom möglichst selbst erzeugen; die bestehende heizungsanlage lass ich zur abdeckung von spitzen stehen; ist zwar schon 15 jahre alt aber funktioniert immer noch im einwandfrei brennwertbereich.

ist übrigens nicht selbsverständlich, ein großteil der brennwertgeräte laufen nach einigen jahren nicht mehr im brennwertbereich; nur als info allgmein, der betreiber merkt das meist überhaupt nicht, genauso wie viele betreiber von photovoltaikanlagen meist erst viel zu spät merken das die anlage nicht ordendlich funktioniert.

gruß
w


nach oben springen

#8

RE: Blöd-Zeitung erklärt Ökostrom-Wechsel

in 100% Erneuerbar 17.03.2011 09:35
von Anke • 287 Beiträge

Hätte ich Eigentum, dann würde ich mich auch um Alternativen bemühen. Leider wohne ich noch in einer Mietwohnung und der Vermieter hat nicht die gleichen Interessen wie ich... Von daher werde ich jetzt meine Stromspar-Bemühungen wieder intensivieren. Man wird doch immer wieder ein wenig bequem...


Selbst der Kleinste vermag den Lauf des Schicksals zu verändern (Tolkien)

nach oben springen

#9

RE: Blöd-Zeitung erklärt Ökostrom-Wechsel

in 100% Erneuerbar 17.03.2011 11:01
von strandläufer • 17 Beiträge

Zitat von Anke
Hätte ich Eigentum, dann würde ich mich auch um Alternativen bemühen. Leider wohne ich noch in einer Mietwohnung und der Vermieter hat nicht die gleichen Interessen wie ich... Von daher werde ich jetzt meine Stromspar-Bemühungen wieder intensivieren. Man wird doch immer wieder ein wenig bequem...



das würde ich jetzt nicht unbedingt so sehen (gleiche interessen); allerdings muss man die verhältnisse vor ort kennen um hier eine kongrette antwort zu geben.

aber grundsätzlich erhöht ja der eigentümer durch jede modernisierung auch den gebäudewert und macht seine wohnungen für vermietung interessanter.

auch den aspekt der steuerlichen abschreibung (vermieter) sollte man nicht vergessen, vom umweltstandpunkt brauchen wir nicht reden, da hat der, oder besser die vermieter allgemein, vielleicht eine wirklich veraltete anschauung, leider.

natürlich ist, egal wie modern ein gebäude energetisch betrieben wird, oder werden kann, die einsparung von energie dem verbrauch von energie vor zu ziehen.

übrigens habe ich bei mir alle glühbirnen durch entsprechen annähernd gleichwertige led´s ausgetauscht:

http://www.energie-bewusstsein.de/index....auswahl_tabelle

wo das nicht möglich war (kerzenform eventuell) dann notgedrungen sparlampen eingesetzt.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: manuela
Forum Statistiken
Das Forum hat 1058 Themen und 5119 Beiträge.

Besucherrekord: 800 Benutzer (29.03.2015 23:04).