UNSERE ZUKUNFT

Selber denken und verantwortlich handeln. Lasst uns nachhaltig etwas bewegen!

#1

Sicherheit der AKW in BaWü

in Argumente gegen Atom und Kohle 13.03.2011 21:20
von Anke • 287 Beiträge

Ein Ausschnitt:
Das hat der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) zumindest für die vier in Baden- Württemberg befindlichen Atomkraftwerke getan und vor wenigen Tagen eine aktuelle Studie über deren Sicherheit vorgelegt. Mit erschreckendem Ergebnis, denn “Die Sicherheitsmängel in den alten Atomkraftwerken Neckarwestheim 1 und Philippsburg 1 sind so gravierend, dass sie auch durch Nachrüstungen nicht behoben werden können”, berichtet BUND- Landesvorsitzende Dr. Brigitte Dahlbender. Die beiden anderen AKW (Neckarwestheim 2 und Philippsburg 2) sind konkrete Nachrüstungen erforderlich, die auf der Grundlage einer aktuellen Sicherheitsanalyse durchgeführt werden müssen.

Der ganze Text ist hier zu finden: http://www.dailygreen.de/2011/03/13/bund...akws-16096.html


Selbst der Kleinste vermag den Lauf des Schicksals zu verändern (Tolkien)

nach oben springen

#2

RE: Sicherheit der AKW in BaWü

in Argumente gegen Atom und Kohle 13.03.2011 23:56
von Wilhard • 495 Beiträge

Aber aber, liebe Anke, Mappus ist nach den heutigen Nachrichten (aber vermutlich nur bis zum Wahltag) schon fast ein EE-Fan und Atomkraftgegner. Wer der heute von sich gegeben hat, ist schon für seine Verhältnisse revolutionär.

Ein Auszug aus der Pforzheimer Zeitung:
Am Sonntag trat Mappus bei einem Termin in Oberschwaben vor die Presse und schlug einen neuen, nachdenklichen Tonfall in der Atomdebatte an. Selbst kürzere Laufzeiten will er nun offenbar nicht mehr ausschließen. „Ich stehe zu allen Diskussionen, was möglich ist, bereit“, sagte Mappus, sichtlich um Sachlichkeit und Entspannung im Wahlkampf bemüht. Atomkraftwerke müssten sicher sein, sonst würden sie sofort abgeschaltet. Mappus machte aber auch klar: Einfach so den Stecker ziehen und die Atomkraft ausrangieren - das geht nicht.

Umweltministerin Tanja Gönner (CDU) hatte bereits am Samstag erklärt, nötig sei nun eine breite gesellschaftliche Debatte über die Energiepolitik und die Atomkraft in Deutschland. Diese müsse sich aber an den Fakten orientieren. Grundsätzliche Kritik an den Anti-Atom-Protesten, wie sie zuvor noch formuliert wurde, vermieden die in Stuttgart Regierenden nach den Atomunglücken.

Auch der Koalitionspartner FDP schwenkte am Sonntag auf diese Linie ein. Und selbst der Chef des Atomkraftwerkbetreibers EnBW, Hans-Peter Villis, zeigte sich betroffen. „Nach Japan müssen wir in Deutschland nach den Konsequenzen fragen“, sagte er der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“.

Ein Auszug aus der Pforzheimer Zeitung:


PRO Nachhaltigkeit - KONTRA Grünschleimer + Möchtegerngrünchen * Mit Atomstrom gehen nicht nur die Lichter aus!

nach oben springen

#3

RE: Sicherheit der AKW in BaWü

in Argumente gegen Atom und Kohle 14.03.2011 11:19
von SamtNierchen • 137 Beiträge

Weltenretter (Bürger, des Landes, dem viele von Euch sich einst zugehörig fühlten) hat an die Umweltministerin Baden-Württembergs geschrieben und ihr einige Fragen gestellt und alle vorbeikommenden Leser ermuntert, in ähnlicher Weise die zuständigen Politiker anderer Bundesländer zu befragen.
In Weltenretters Brieftext fanden sich folgende Fragen:

a) Können Sie mir sagen bis zu welcher Erdbebenstärke und -dauer die baden-württembergischen Kernkraftwerke sicher sind?
b) Bei einem Ausfall des Stromnetzes - wie in Japan über längere Zeit - wie lange kann die Kühlung in hiesigen Kraftwerken sichergestellt werden?
c) Sind die Kraftwerke auch gegen Überschwemmungen geschützt?
d) Wie verhält es sich beim Absturz etwa eines gewöhnlichen
Passagierflugzeuges, überstehen die Kraftwerke auch dies?
e) Falls dies derzeit nicht der Fall ist, werden die Kraftwerke, z. B.
Neckarwestheim entsprechend nachgerüstet?


Ich fand den Einfall, derart konkret Auskunft zu verlangen, toll und möchte die Idee deshalb auch hierher tragen.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: manuela
Forum Statistiken
Das Forum hat 1058 Themen und 5119 Beiträge.

Besucherrekord: 800 Benutzer (29.03.2015 23:04).