UNSERE ZUKUNFT

Selber denken und verantwortlich handeln. Lasst uns nachhaltig etwas bewegen!

#1

Stop oil sands from blowing into Europe!

in Umweltschutz 04.03.2011 13:20
von acte • 585 Beiträge

The European Union (EU) is about to make a decision that could define if we move towards a better, cleaner world or a short-sighted, dirty energy future.

We need the politicians who are deciding on this legislation to hear our voice and make the right choice!

The EU is on the verge of approving a law that aims to cut the carbon pollution from vehicles: the Fuel Quality Directive (official PDF). This could be an amazing piece of legislation that will result in suppliers of petrol, diesel and gas oil reducing emissions of greenhouse gas by 2020.

However, the Canadian government is lobbying heavily to change the legislative text and undermine EU's climate policy. The aim is to allow importation of Canada's tar sand oil - one of the worst forms of fossil fuel production: on average it releases three times more carbon pollution then conventional oil (which is in itself not exactly clean...).

WWF and their campaign partners, The Co-operative, will be handing in the petition on the 16th March. Sign it now and help us keep dirty oil sand out of Europe!

Hier unterschreiben:
http://wwf.panda.org/how_you_can_help/ca...4c-96028eb782f1


Die Geschichte lehrt die Menschen, daß die Geschichte die Menschen nichts lehrt.
Mahatma Gandhi

nach oben springen

#2

RE: Stop oil sands from blowing into Europe!

in Umweltschutz 04.03.2011 13:59
von Wilhard • 495 Beiträge

Bin dabei - DANKE !


Herr Elch ist gross, sein Hirn ist klein und sein Verhalten sehr gemein. (Prof. Fritz Weigle, alias F.W. Bernstein)

nach oben springen

#3

RE: Stop oil sands from blowing into Europe!

in Umweltschutz 04.03.2011 14:00
von acte • 585 Beiträge

Danke, Wilhard!


Die Geschichte lehrt die Menschen, daß die Geschichte die Menschen nichts lehrt.
Mahatma Gandhi

nach oben springen

#4

RE: Stop oil sands from blowing into Europe!

in Umweltschutz 04.03.2011 20:39
von outlawjens • 234 Beiträge

Was du so alles findest, Annette. Super!
Bin dabei.


We don't need no thoughts control!

nach oben springen

#5

RE: Stop oil sands from blowing into Europe!

in Umweltschutz 05.03.2011 23:21
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

WWF, das Utopia der Naturschutzorganisationen. Finanziert von Coca-Cola, Chevron, Exxon, Philip Morris, Mobil uvm. Schmankerl: Auch IKEA darf nicht fehlen.

Luftnummer: Wir importieren kein Öl aus tar sands (erstmal gut, weil eine Sauerei, keine Frage), sondern stattdessen, wie es die erwähnte EU-Verordnung vorsieht, E10 aus Urwaldrodung etwa in Indonesien und Brasilien. Die tar sands kauft China und freut sich, wenn sie etwas billiger sind. Am Autoverkehr ändert sich nichts, der Spritverbrauch steigt. Gegen das Einfuhrverbot klagt Kanada vor der WTO, und bekommt natürlich recht. Der WWF steht gut da und kann weiter ungestört idigene Bevölkerung in Mittelamerika von der Landnutzung ausschliessen, Straßen im Regenwald bauen und in Zusammenarbeit mit Coca Cola das Grundwasser abpumpen, sowie am 'Round Table on Responsible Soy' zusammen mit Monsanto und den anderen Verbrechern Roundup Gen-Soja als "verantwortungsvoll" deklarieren.

Nein Danke.

nach oben springen

#6

RE: Stop oil sands from blowing into Europe!

in Umweltschutz 06.03.2011 09:23
von Wilhard • 495 Beiträge

Zitat von
WWF, das Utopia der Naturschutzorganisationen. Finanziert von Coca-Cola, Chevron, Exxon, Philip Morris, Mobil uvm. Schmankerl: Auch IKEA darf nicht fehlen.
Luftnummer: Wir............................. Monsanto und den anderen Verbrechern Roundup Gen-Soja als "verantwortungsvoll" deklarieren.
Nein Danke.


Moin, "kein Name angegeben" / Gast,
wenn dem so ist, wie Du angibst, dann ist das sehr bedauerlich und ich bereue meine Unterschrift
und auch Annette wird mit Sicherheit dieses nicht in böser Absicht veröffentlicht haben.

Ich würde mir wünschen, diese Angaben belegt zu bekommen. Ist es möglich oder bleibt es rätselhaft wie Deine Identität?
Danke für Antwort im Voraus.

Grünschleimfreie Grüße, Wilhard


Herr Elch ist gross, sein Hirn ist klein und sein Verhalten sehr gemein. (Prof. Fritz Weigle, alias F.W. Bernstein)

nach oben springen

#7

RE: Stop oil sands from blowing into Europe!

in Umweltschutz 06.03.2011 09:57
von Wilhard • 495 Beiträge

Wikipedia sagt: http://de.wikipedia.org/wiki/WWF

Auszug:
... Im Laufe seiner Geschichte ist der WWF, der sich selbst als "Partner der Wirtschaft" versteht[7], auch von großen Unternehmen unterstützt worden, darunter Chevron und Exxon (die 1988 jeweils mehr als 50.000 US-Dollar spendeten) sowie Philip Morris, ExxonMobil und der Morgan Guaranty Trust. Der Corporate Club des WWF (siehe Weblinks) bietet Unternehmen in einigen Staaten an, die Organisation zu unterstützen und dafür mit dem Namen und dem Logo des WWF werben zu dürfen. Zurzeit arbeitet der WWF unter anderem mit Coca-Cola, Nokia und Canon zusammen.

Dem WWF ist von einigen Umweltgruppen und zivilgesellschaftlichen Initiativen wie Corporate Watch vorgeworfen worden, zu enge Beziehungen zu Unternehmen zu unterhalten, um unabhängig agieren zu können. Andere Gruppen kritisieren, dass die Schutzgebietskonzepte der Organisation die lokale, häufig indigene Bevölkerung nicht oder zu wenig einbeziehen. ...


Herr Elch ist gross, sein Hirn ist klein und sein Verhalten sehr gemein. (Prof. Fritz Weigle, alias F.W. Bernstein)

nach oben springen

#8

RE: Stop oil sands from blowing into Europe!

in Umweltschutz 06.03.2011 12:19
von TeufelimExil • 60 Beiträge

taz zu Soja

2 Links zur Dynamik in Mittelamerika (hier geht es aber nicht zentral um den WWF und die Texte sind recht lang):

Grüne Kolonisierung: Starbucks und Conservation International

hier etwas zum WWF

Ich denke, man kann diese Aktion des WWF guten Gewissens unterschreiben, die Analyse geht halt nicht besonders tief, aber die Richtung stimmt. Den WWF an sich sehe ich jedoch auch sehr kritisch. (Ein Verschwörungstheoretiker würde wahrscheinlich sagen, dass der WWF hier gezielt seine Partner aus der Agro-Industrie stärken will)

Bezeichnenderweise läuft bei regenwald.org -auf den ersten Blick- eine entgegengesetzte Aktion: E10 stoppen

So wie ich die EU-Direktive verstehe (vom Lesen bekommt man Kopfschmerzen), erlaubt sie sowieso in jeder (potentiellen) Fassung Öl mit schlechter CO2-Bilanz, dieses Öl müsste dann nur ausgleichend mit Treibstoff besserer Bilanz "gemischt" werden.


Ich beschäftige mich mit dem, was getan worden ist. Daran erkennt man, was getan werden muss.

nach oben springen

#9

RE: Stop oil sands from blowing into Europe!

in Umweltschutz 06.03.2011 16:10
von Solarteur • 315 Beiträge

Dieser Beitrag erfolgt aufgrund Eurer Beiträge, nicht wegen des namenlosen Gastes...


Diese Öl-Gewinnung in Kanada ist, auch ohne WWF-Initiative, keine sinnvolle Maßnahme.

Daher kann man guten Gewissens dagegen sein, auch wenn der Kampagnen-Initiator nicht ohne Fehl und Tadel ist. Das ist halt leider mal so, macht dieses Engagement aber nicht schlechter.

Wie bei der Politik müssen wir das kleinere Übel wählen, hinnehmen, unterstützen. Kein NGO bleibt makellos, wenn erst mal eine genaue Untersuchung von Personen, Unterstützern oder Aktionen beginnt. Egal ob in Deutschland oder international, ob WWF, Greenpeace, BUND, Unicef, u.s.w.


weniger ist mehr...

zuletzt bearbeitet 06.03.2011 16:11 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: manuela
Forum Statistiken
Das Forum hat 1058 Themen und 5119 Beiträge.

Besucherrekord: 800 Benutzer (29.03.2015 23:04).