UNSERE ZUKUNFT

Selber denken und verantwortlich handeln. Lasst uns nachhaltig etwas bewegen!

#1

Was wird besser, was wird schlechter ?

in Jim Bobs Umzug 04.03.2011 11:07
von Jim Bob • 494 Beiträge

Ich habe mir mal ein paar Daten zur nachhaltigen Betrachtung der Mobilität zusammengesucht.

Was wird langfristig und damit nachhaltig gesehen besser und was wird schlechter ?
Diese Frage muss man sich beim Vergleich des Elektroauto gegen das Auto mit Verbrennungsmotor stellen, gerade in Zeiten von großen Öl-Katastophen.

Auf Grundlage verschiedener Prognosen und bekanter Daten habe ich zwei Grafiken erstellt.

Zuerst einmal die Entwicklung des CO2 Ausstoß beim Verbrennungsmotor:


Als Beispiel dient hier der bekannte Smart Diesel mit einem CO2 Ausstoß von 88g pro km, dieser Wert ist der Austoß vom Fahrzeug (in der Grafig gelb), dieser wird sich während der Lebensdauer des Fahrzeug kaum ändern.

Hinzu kommt aber noch der gerne immer wieder verschwiegene Anteil von der Ölquelle bis zum Tank ( Well To Tank ), derzeit beaufschlagt dieser Faktor die Emissionen beim Diesel mit 19%.

Laut dieser Studie http://www.bee-ev.de/_downloads/publikat..._Endbericht.pdf muss bis 2030 der Wert "Well To Tank" zwischen 64 (Szenario 1) bis 100% (Szenario2) erhöht werden.

Ist also der Wert der Gesamtemissionen eines Smart Diesel jetzt schon statt 88g in Wirklichkeit rd. 104g, wird er in 2030 zwischen 115 (Szenario 1) bis 121g (Szenario2) liegen !

Von den sonstigen umweltschädlichen Auswirkungen der Erdölförderung wollen wir gar nicht reden !


Nun im Vergleich dazu die Entwicklung beim Elektroauto (grünes Feld):


Als Vergleichsfahrzeug habe ich den Smart mit Elektroantrieb genommen, um Verbrauchswertskeptikern gleich vorzubeugen, habe ich nicht die Werksangabe, sonder einen höheren Wert von 15kWh als Berechnungsgrundlage genommen.

Die CO2 pro kWh Angaben habe ich hier gefunden:
http://www.greenpeace-energy.de/oekostro...nzeichnung.html (aktueller Wert)

http://www.solar-verein.de/BWP_Stawiarks..._2009-04-02.pdf ( Wert 2020)

Den Wert für 2030 habe ich einfach linear weitergezogen, ab 2050 soll ja dann auch laut Studie des deutschen Umweltrat eine 100% regenerative Stromerzeugung möglich sein.

http://www.umweltrat.de/cae/servlet/cont...mversorgung.pdf
CO2 Emissionen pro kWh in 2050 dann nahe Null.


Man kann in dem Diagramm schön sehen wie sich die Emissionen gegenläufig verhalten, das Elektroauto geht beginnend bei 76g pro km auf 54g in 2020, 2030 wären es dann gerade noch 32g und 2050 könnten die Emissionen nahe Null sein.

Ich glaube man muß kein Wissenschaftler sein um zu erkennen was der richtige Weg ist !



Autos mit Verbrennungsmotor schnellstens durch Elektroautos ablösen, dass kann die einzige Schlußfolgerung sein !


+++ Jim Bob ist Moderator des Forum unsere Zukunft +++

„Ich beschäftige mich nicht mit dem, was getan worden ist. Mich interessiert, was getan werden muss.“
Marie Curie

zuletzt bearbeitet 04.03.2011 11:09 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: manuela
Forum Statistiken
Das Forum hat 1058 Themen und 5119 Beiträge.

Besucherrekord: 800 Benutzer (29.03.2015 23:04).