UNSERE ZUKUNFT

Selber denken und verantwortlich handeln. Lasst uns nachhaltig etwas bewegen!

#1

So fährt das Toyota Elektro-SUV im Alltag

in Jim Bobs Umzug 28.02.2011 11:52
von Jim Bob • 494 Beiträge

2012 kommt eine Elektroversion des Toyota RAV4 auf den Markt. Doch schon 1998 war das beliebte Kompakt-SUV voll elektrisiert: Den RAV4 EV fährt Marc Geller aus San Francisco seit 77.000 Meilen. Seine Tankkosten: Null Cent pro Kilometer.
Kompletter Artikel:
http://www.auto-motor-und-sport.de/eco/t...#article_detail



Auszüge:

...Marc Geller kann stolz auf den Tacho tippen. Mehr als 77.000 Meilen, umgerechnet fast 123.000 Kilometer, haben er und der Vorbesitzer des Autos schon mit dem Stromer zurückgelegt. Alles mit den Original-Batterien und ohne fühlbare Leistungseinbußen, betont Marc.



...Er sieht im Elektroauto auch eine gesellschaftliche Dimension. "Im Gegensatz zur Ölindustrie ist die Verteilung von Elektrizität reguliert, sie ist keinen wilden Preisschwankungen unterworfen", so der Stromer-Pilot. Die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko ist für ihn nur das Tüpfelchen auf dem i einer verfehlten Entwicklung. "Für die militärischen und diplomatischen Ressourcen, die man für den Zugang zum Öl braucht, zahlen wir zwar nicht an der Zapfsäule. Doch Öl bestimmt unsere internationalen Beziehungen und die Prioritäten der nationalen Sicherheit. Wir zahlen mit Blut und Steuern", sagt Marc. Er könne sich deshalb kaum etwas Patriotischeres vorstellen, als ein Elektroauto zu fahren.


Ps. Hätte die Öl- und Autolobby 2003 das inovative Gesetz der Kalifornischen Regierung nicht gekippt, wir würden wohl heute schon weit mehr E-Autos als Verbrenner kaufen !


Ergänzender Kommentar von mir zum Thema SUV in USA:
Was die Sinnhaftigkeit eines SUV betrifft kann man vorterefflich streiten, allerdings ist auch in den USA der Toyota RAV4 EV einer der wenigen in Serie verfügbaren Elektroautos.

Der hier angesprochene Fahrer des RAV4 EV trägt sich ja wohl auch schon mit dem Gedanken einen Nissan Leaf zu kaufen.

Mir selbst ging es eher um die Darstellung der Alltagstauglichkeit von E-Autos im allgemeinen, interessant fand ich auch die lange Lebensdauer der Akkus aus dieser Fahrzeuggeneration, zumal es sich noch um einen NIMH Akku handelt.

Generell ist das SUV halt in den USA immer noch sehr hipp und man wird die Leute dort abhole müssen, ob nun sinnvoll oder nicht ganz so sinnvoll.

Mir ist jedenfalls ein SUV mit 20 kWh (2 Liter) Verbrauch weit lieber als eines mit 8 und mehr Liter Verbrauch.

Andererseits kann das in den USA ganz schnell umschwenken zu Fahrzeugen wie den Aptera http://www.aptera.com/ oder den Zap Alias http://www.zapworld.com/electric-vehicle...-cars/zap-alias


+++ Jim Bob ist Moderator des Forum unsere Zukunft +++

„Ich beschäftige mich nicht mit dem, was getan worden ist. Mich interessiert, was getan werden muss.“
Marie Curie

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: manuela
Forum Statistiken
Das Forum hat 1058 Themen und 5119 Beiträge.

Besucherrekord: 800 Benutzer (29.03.2015 23:04).