UNSERE ZUKUNFT

Selber denken und verantwortlich handeln. Lasst uns nachhaltig etwas bewegen!

#1

Agrosprit – Elend im Tank

in Umweltschutz 25.02.2011 14:24
von acte • 585 Beiträge

Das neue Agrobenzin E10 empört Autofahrer, Menschenrechtler und Umweltschützer.
Zu Recht!



Denn der angebliche "Bio"-Sprit verbraucht Millionen Hektar zusätzlicher Ackerflächen.

*

So bleiben immer weniger Flächen für wertvolle Biotope und den Anbau von Nahrungsmitteln.
*

Die Preise für Lebensmittel steigen, viele Menschen müssen hungern. So beschert Agrosprit ausgerechnet den Ärmsten der Welt noch mehr Hunger und Elend.
*

Auch der industriellen Landwirtschaft leistet der Agrospritanbau Vorschub - inklusive giftiger Pestizide und gentechnisch veränderter Pflanzen.
*

Der Treibhauseffekt wird durch Agrokraftstoffe keineswegs gestoppt.

Hier unterschreiben:
http://umweltinstitut.org/agro-kraftstof...aktion-835.html


zuletzt bearbeitet 25.02.2011 14:25 | nach oben springen

#2

RE: Agrosprit – Elend im Tank

in Umweltschutz 25.02.2011 19:14
von uchteblick • 86 Beiträge

Schon geschehen.
Ich muss zum Glück nicht so viel fahren und nicht so oft tanken. Deshalb meine Frage: Gibt es noch Benzin ohne dies Zeug?
Gruß, Jutta


nach oben springen

#3

RE: Agrosprit – Elend im Tank

in Umweltschutz 25.02.2011 20:58
von acte • 585 Beiträge

Ja, gibt es, liebe Jutta: Super Plus und Diesel sowieso.

nach oben springen

#4

RE: Agrosprit – Elend im Tank

in Umweltschutz 25.02.2011 21:07
von Wilhard • 495 Beiträge

Dieselkraftstoff enthält auch Agrosprit, liebe Annette.
Hier ein Auszug aus Wikipedia.

... Diesel ist ein Gemisch aus Kerosin, verschiedenen Mitteldestillatfraktionen, von zurzeit bis zu 7 Volumenprozent Biodiesel sowie verschiedenen Additiven (im ppm-Bereich). Kerosin und Gasöl werden ....

Selbst in 'Super plus' sind 5 Prozent enthalten, bin mir aber nicht ganz sicher.


Herr Elch ist gross, sein Hirn ist klein und sein Verhalten sehr gemein. (Prof. Fritz Weigle, alias F.W. Bernstein)

zuletzt bearbeitet 25.02.2011 21:10 | nach oben springen

#5

RE: Agrosprit – Elend im Tank

in Umweltschutz 06.03.2011 20:09
von Wilhard • 495 Beiträge

Nachfolgendes habe ich gerade nach den "heute" Nachrichten hinterlassen bei

Facebook: http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/4/0,3672,8217508,00.html
http://www.facebook.com/ZDFheute#!/ZDFhe...186529444716928

E10 steht primär für mit eine der größten Umweltkatastrophen. Der Hauptanteil der 10 % wird generiert aus Palmoel. Dafür werden seit Jahren Urwälder gerodet, Land und Leute in den Regionen gnadenlos ausgebeutet. Und unsere Politiker wollen uns Umweltschutz und Minimierung der Abhängigkeit vom Erdöl vorgaukeln, eine Lüge und Frechheit sonder gleichen. Das Problem müssen wir Verbraucher gemeinsam lösen, indem wir E10 boykottieren und (auch wenn es viele nicht hören möchten) in Enthaltsamkeit bei Fahrzeugen üben, mehr die Füße, das Fahrrad und öffentliche Verkehrsmittel nutzen.


Herr Elch ist gross, sein Hirn ist klein und sein Verhalten sehr gemein. (Prof. Fritz Weigle, alias F.W. Bernstein)

zuletzt bearbeitet 06.03.2011 20:11 | nach oben springen

#6

RE: Agrosprit – Elend im Tank

in Umweltschutz 06.03.2011 20:31
von SamtNierchen • 137 Beiträge

Versuch und Irrtum
E10

Error hoch 10
Was lernen wir (vielleicht) daraus?
Was lernt Regierung (vielleicht) daraus?


zuletzt bearbeitet 06.03.2011 20:32 | nach oben springen

#7

RE: Agrosprit – Elend im Tank

in Umweltschutz 07.03.2011 09:32
von Solarteur • 315 Beiträge

Diese (und auch andere) Regierungen lernen nie - schon gar nicht aus ihren Fehlern und der anderen...

Ich habe jede weiterbehandelte, chemisch veränderte, Variante bisher immer abgelehnt - auch vor 10 Jahren schon den "Bio-Diesel".


Dabei ist das Hauptproblem (wie bei so Vielem), das früher so nicht absehbar war:
die Massen und deren Energie-"Hunger", die Preistreiberei durch Börsen-Spekulation und die globale, rücksichtlose, monokulturelle Beschaffung dieser Alternativ-Energien.


Ich hatte bereits 2003 meinen Transporter von Elsbeth auf Rapsöl umbauen lassen und dann vom nächstliegenden Bio-Bauern 1000 l unbehandeltes Rapsöl im Tank bezogen. Auch wenn wir heute wissen, dass auf gleicher Fläche mehr Sonnenenergie in Form von Solarstrom oder Solarwärme gewonnen werden könnte, bleibt, bei regionaler oder gar lokaler Nutzung, Rapsöl, o.ä. für mich ein toller Energie-SPEICHER. Leider kam dann diese unselige Entwicklung mit Preis, Nachfrage, Anbau... Für den Einzelfall aber eine saubere, andere Rohstoffe schonende, Alternative. Heute tanke ich nur noch selten Pflanzenöl, z.B. wenn auf Sardinien kein Diesel lieferbar ist und der Handel gerade die großen 5l-Behälter mit Sonnenblumen-Öl anbietet.

"Meine" Griechen haben z.B. früher auch schon immer mit Sonnenblumenöl Lampen, u.s.w. betrieben - weil Petroleum & Co. nicht vorhanden oder zu teuer. Im Kleinen war dies nie ein Problem. Konnte fast jeder fast selbst machen.

Wenn JEDER auf Heizen mit Holz umsteigen würde, wäre diese klima-neutrale Heiz-Variante auch das Ende...
Nimmt man aber, wie ich, vorrangig das Holz aus dem eigenen Garten, dann ist das die sauberste Variante (nach dem Plus-Energie-Haus)

Energie vom Acker muss für mich also nicht zwingend "Elend" sein. Es ist wie mit Beton - es kommt drauf an, was man damit macht...


weniger ist mehr...

zuletzt bearbeitet 07.03.2011 10:05 | nach oben springen

#8

RE: Agrosprit – Elend im Tank

in Umweltschutz 08.03.2011 21:19
von uchteblick • 86 Beiträge

Bei der Tagesschau gibt es eine "Abstimmung" über dieses Zeug:

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/ezehnumfrage100.html


nach oben springen

#9

RE: Agrosprit – Elend im Tank

in Umweltschutz 09.03.2011 10:49
von Wilhard • 495 Beiträge

Hier das derzeitige Abstimmungsergebnis bei "tagesschau.de".
Nicht schlecht oder? Wenn auch nicht repräsentativ.


Herr Elch ist groß, sein Hirn ist klein und sein Verhalten sehr gemein. (Prof. Fritz Weigle, alias F.W. Bernstein)

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: manuela
Forum Statistiken
Das Forum hat 1058 Themen und 5119 Beiträge.

Besucherrekord: 800 Benutzer (29.03.2015 23:04).